Das Nationale Impfgremium hat zum Schutz gegen das Coronavirus eine Empfehlung für die vierte Impfung für Risikogruppen ausgesprochen. Für schwer immunsupprimierte Gruppen, Personen ab 80 Jahren und Risikopersonen zwischen 65 und 79 Jahren sei die Auffrischungsimpfung sinnvoll, heißt es. Diese Personengruppen sollen frühestens vier, jedenfalls aber sechs Monate nach der dritten Impfung eine vierte verabreicht bekommen.