Briefwechsel mit scharfen TönenLandeshauptmann Kaiser kontert MFG-Politiker Todor-Kostic

Von "totalitären Maßnahmen" zu sprechen sei „eine Ihrem Bildungsstand nicht entsprechende Unterstellung“, schreibt Kaiser an den Neo-Politiker, der in einem offenen Brief heftige Kritik am Landeshauptmann geübt hatte.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Anwalt Alexander Todor-Kostic ist seit Dezember auch MFG-Landessprecher © (c) Thomas Hude
 

Zu einem bemerkenswerten Briefwechsel ist es zum Jahreswechsel in der Kärntner Landespolitik gekommen. Anwalt und Neo-Politiker Alexander Todor-Kostic (MFG) richtete einen offenen Brief, angeblich „im Namen von Hunderttausenden Kärntnerinnen und Kärntnern“, an Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ). Der trage die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung „kritiklos“ mit, so der Vorwurf. Todor-Kostic konfrontierte Kaiser zudem mit Fragen zur Covid-19-Sterblichkeitsrate, sieht eine Diskriminierung von Menschen, „die über ausreichende Antikörper verfügen“, sieht „dienstrechtliche Repressalien gegen Schulärzte“, schreibt von „kleingeredeten“ Nebenwirkungen der Impfung, „totalitären Maßnahmen“ und ortet eine „sukzessiv fortschreitende Einschränkung der Meinungsäußerungsfreiheit".

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

joektn
1
36
Lesenswert?

Unterlassung

Kann ich eigentlich T-K auf Unterlassung klagen, wenn er meint er spricht in meinem Namen bzw das Hunderttausender Kärntner?
Das widerspricht nämlich den Tatsachen und ist glatt gelogen.
Ich fordere Sie somit auf, diese Aussage zurück zu nehmen und zwar flott.

illyespresso
1
19
Lesenswert?

#imnotmfgktn

Ich schließe mich dem an!

GUKU
3
58
Lesenswert?

Bildungsstand?

Herr T-K in meinem Namen sprechen Sie nicht!
Sie wollen einfach nur den Namen T-K lesen und hören, in Wirklichkeit kosten Sie der Bevölkerung sehr viel Geld welches vernünftiger eingesetzt werden könnte.
Sie beweisen das Bildung nicht alles ist.

eston
3
73
Lesenswert?

Wie lange wird Rechtsanwaltskammer zuschauen ?

mahue
5
69
Lesenswert?

Manfred Hütter, 9330 Althofen: zu diesem Herrn ist kein Kommentar notwendig

Soll seine Thesen mit seinen KlientInnen teilen, aber maßgeblicher Politiker wird er sicher nicht!!!, Also hat er keinen Einfluss auf politische Entscheidungen, außer in einem Prozess als Vertreter eines seiner KlientInnen vor Gericht, außerhalb politischen Geschehens.
Einfach vergessen und als Eintagsfliege betrachten, wie die Urheber dieser Partei in Oberösterreich, werden bei der nächsten Wahl nur Vergangenheit sein.

janoschfreak
17
66
Lesenswert?

Nur keine Aufmerksamkeit schenken…

…wen interessiert es?
22 Tage noch, dann ist die Diktatur der Ungeimpften vorbei. Zum Glück 🍀

fritzthecat333
17
129
Lesenswert?

Kostic "kostet"

Der Herr kostet uns alle Geld, indem er mit seinen wirren und abstrusen, öffentlich gemachten Meinungen Menschen beeinflusst! Die - notwendige - Polizeipräsenz um "Veranstaltungen" zu schützen, zu denen Herr Kostic aufruft, verschluckt Unsummen!

Herr Kostic kostet viele Menschen, die ihm glauben auch die Gesundheit!

Herr Kostic bringt der Umwelt schaden, weil die unnötigen "Autokolonnen" die Luft verpesten!

Herr Kostic argumentiert faul: "Wegen 12.000 Toten das ganze Land niederfahren". WIE VIELE TOTE HÄTTE ES DENN OHNE DIE MASSNAHMEN GEGEBEN, DIE HERR KOSTIC und seinesgleichen immer schon ABLEHNEN ???

Das wären NICHT 12.000 gewesen, SONDERN ein VIELFACHES an Toten!!!

Bitte liebe Mitmenschen: Gebt so einem traurigen Clown weder eine Bühne, noch glaubt ihm irgendetwas! Was er will ist nur eines: GELD auf KOSTEN DER GESAMTGESELLSCHAFT.

Danke für gar nichts, Herr Kostic !

FRED4712
6
70
Lesenswert?

ab wie vielen Toten

es diesem herrn "passen" würde???.....mir ist JEDER zu viel, liegt vermutlich an meinem Charakter

silentbob79
8
139
Lesenswert?

Allein, dass er diesen Brief

ungehindert schreiben und veröffentlichen darf, zeigt, wie blödsinnig der Vorwurf der eingeschränkten Meinungsfreiheit ist. Jeder hat selbstverständlich das Recht darauf, seine eigene Meinung zu haben und die auch zu kommunizieren. Man darf in Österreich offenbar sogar die Meinung vertreten, dass Pferdeentwurmungsmittel gegen Covid helfen würden. Dieses Recht auf Meinungsfreiheit beinhaltet aber noch lange nicht das Recht, dass diese Meinung unwidersprochen bleibt. Und es beinhaltet auch nicht das Recht, irgendjemanden dazu zwingen zu können, diese Meinung zu veröffentlichen.

heinz090
7
117
Lesenswert?

Politik

Leider noch keine einzige Minute politisch aktiv gewesen und etwas Sinnvolles für die Bevölkerung gemacht. Das Parteiprogramm besteht zu 100% aus dem Thema COVID 19. Und weiter ????

griesserw
11
115
Lesenswert?

Das Volk

Wieder einer, der für das Volk (einige 100T sind in Kärnten die überwiegende Mehrheit) spricht. Diese Leute gehen mir fürchterlich auf die Nerven. Für mich spricht er sicher nicht. Für mich spreche nur ich und so einen Mist befürworte ich nicht.

RonaldMessics
11
123
Lesenswert?

dieser Herr...

...denkt nur an sich. Seine politische Leidenschaft ist nur das Aushängeschild für die Vermarktung seiner Person. Er hat weder eine persönliche Erfahrung über totalitäre Staaten, und er lügt, wenn er meint, er habe keine Meinungsfreiheit. Solchen politischen Aussagen folgen höchstens Schafe, die auch kein besonderes Interesse an Politik haben. Leider gibt es deren immer mehr, leider werden diese mit Politiker aufwachen, die nur ihr eigenes Ego befriedigen wollen.

goldwinglady
15
131
Lesenswert?

Größenwahn

Hat der Herr einen Größenwahn oder was? Kein halbwegs normaler Kärntner würde den wählen.

ronny999
9
121
Lesenswert?

Wenn Todor-Kostic

mit dem Zählen Probleme hat, würde ich ihm nie und nimmer als Rechtsanwalt nehmen!

ronny999
4
51
Lesenswert?

Wenn Todor-Kostic

mit dem Zählen Probleme hat, würde ich ihm nie und nimmer als Rechtsanwalt nehmen!

Horstreinhard
10
154
Lesenswert?

Sie sprechen sicher nicht für hunderttausende Kärntner!

Bei gesamt ca. 526.000 Einwohnern und einem Wählerpotential von max. 5% sprechen wir von ca. 22000 wahlberechtigten Kärntnern, für die Sie sprechen könnten. Für mich sprechen Sie jedenfalls nicht - schwurbeln Sie in Ihren Verschwörerkreisen ruhig weiter, aber lassen Sie uns, die Mehrheit, zufrieden!

Viertelputzer
10
140
Lesenswert?

Todor-Kostic,

in mein Namen sprechen sie nicht!

mkog
10
133
Lesenswert?

ManfredKogler

Herr Todor-Kostic in meinem Namen sprechen sie nicht!

fwf
140
26
Lesenswert?

Einfach gestrickt

Wer Links ist, hat Recht, wer nicht Links ist, hat Unrecht und wer Rechts ist, ist ein Radikaler. So ist das aktuele Weltbild der Österreicher. Pauper !

jonny 123 at
7
27
Lesenswert?

fwf

geh impfen

FRED4712
5
67
Lesenswert?

nein,

richtig wäre so: wer intelligent ist, hat (meistens) recht, wer dumm ist, hat
immer unrecht......dieser RA ist sicher nicht dumm, aber er sieht eine schöne Möglichkeit, noch mehr zu verdfienen........LH KAISER ....Daumen hoch .....und es wäre Zeit , dass der kanzler dem blauen Reiter ebenso antwortet

cockpit
11
129
Lesenswert?

Herr Todor-Kostic

In meinem Namen sprechen Sie sicher nicht!

future4you
11
121
Lesenswert?

Wow,

„hunderttausende Kärntnerinnen und Kärntner“!!???
Da darf man ja gespannt sein, ob die Kärntnerinnen und Kärntner aus der jüngeren Geschichte gelernt haben, oder ob sie wieder so einen Wunderwuzzy aufsitzen? Also ich gehöre einmal nicht zu den Hunderttausenden, die da, nur um mediale Aufmerksamkeit zu erhaschen, so salopp in die Arena geworfen werden!

future4you
4
67
Lesenswert?

So wie es aussieht,

hat Hr. Kostic gerade einmal so viele Anhänger, die auf eine Hand passen.

unikum
10
95
Lesenswert?

Mich irritiert die Annahme unseres Landeshauptmannes

dass Anwälte, Politiker usw. quasi Kraft ihres Berufes oder Amtes automatisch gebildet sind.

silentbob79
2
42
Lesenswert?

@unikum

Naja, gebildet ist er als Anwalt jedenfalls. Immerhin hat er zumindest Matura und und ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften. Dass Bildung nicht unbedingt gleichbedeutend mit Intelligenz sein muss, steht auf einem anderen Blatt ...

 
Kommentare 1-26 von 57