Land hat 44.000 Dosen bestelltWer braucht eine Grippeimpfung? Das raten Experten

2519 grippale Infekte und acht Grippefälle wurden letzte Woche laut Gesundheitskasse in Kärnten registriert. In den BHs und Magistraten wird der Schutz ab sofort verabreicht. Die Apotheken raten: noch bis November warten!

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
2519 Kärntner lagen letzte Woche laut ÖGK-Daten mit grippalen Infekten flach
2519 Kärntner lagen letzte Woche laut ÖGK-Daten mit grippalen Infekten flach © drubig-photo - Fotolia
 

Distance Learning, Homeoffice, Maske und der erforderliche Abstand im Alltag - der erste "Corona-Winter" hat die Grippe quasi lahmgelegt, wie die Zahlen verdeutlichen: 162 Grippefälle und 12.549 grippale Infekte wurden laut Österreichischer Gesundheitskasse (ÖGK) in Kärnten im Winter 2020/21 verzeichnet. Zum Vergleich: 1455 Grippefälle und 33.091 grippale Infekte waren es "vor Corona" 2019/20.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

romagnolo
0
3
Lesenswert?

Kann natürlich gleichzeitig verabreicht werden, wird nur wahrscheinlich eher selten vorkommen.

Die Empfehlung der Apothekerkammer ist in Anbetracht der bereits registrierten Influenzafälle, natürlich auch wenig sinnvoll.

finaelfr
0
0
Lesenswert?

Links Grippe-Impfung,

rechts Corona-Impfung

mimilucki
0
6
Lesenswert?

Was jetzt

Sowohl im österreichischen als auch im deutschen Fernsehen wird ständig darauf hingewiesen, dass die Grippeimpfung gemeinsam mit der Coronaimpfung verabreicht werden kann. Im obigen Artikel steht wieder, dass 2 Wochen Abstand sein soll.
Was stimmt jetzt, wer kennt sich noch aus?