Polizei bei NachwuchsspielPrügelei auf Fußballplatz hat jetzt Folgen

Nach dem U15-Spiel Arnoldstein gegen Wölfnitz kam es zu wüsten Szenen. Sogar die Polizei musste ausrücken. Der Kärntner Fußballverband hat erste Konsequenzen ausgesprochen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Spiel Arnoldstein gegen Wölfnitz war schon zu Ende, als bei einigen die Sicherungen durchgebrannt sind
Das Spiel Arnoldstein gegen Wölfnitz war schon zu Ende, als bei einigen die Sicherungen durchgebrannt sind © makieni - stock.adobe.com (Symbolfoto)
 

"Jede Form von Gewalt ist strikt abzulehnen und wird Konsequenzen haben!" Klaus Mitterdorfer, Präsident des Kärntner Fußballverbandes (KfV), hat eine klare Meinung zu dem, was sich am vergangenen Samstag nach dem U15-Eliteligamatch Arnoldstein gegen Wölfnitz auf dem Fußballplatz abgespielt hat.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!