Steirer holte HilfeOsttirol: Paragleiter stürzte ab und blieb über Abgrund hängen

Steirer und Salzburger wollten in Amlach vom Spitzkofel (2717 Meter Seehöhe) ins Tal fliegen. Der Salzburger stürzte ab und blieb mit seinem Paragleiter im Felsen hängen. Er wurde schwer verletzt geborgen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Schwerer Paragleitunfall in Amlach in der Nähe von Lienz
Schwerer Paragleitunfall in Amlach in der Nähe von Lienz © KLZ/Christian Reiner
 

Schwerer Paragleitunfall in Amlach in der Nähe von Lienz: Am Dienstag gegen 10.30 Uhr stiegen zwei Männer von Amlach auf den Gipfel „Spitzkofel“ (2.717m Seehöhe) auf. Sie beabsichtigten mit ihren Paragleitschirmen direkt vom Gipfelbereich ins Tal zu fliegen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen