SalzburgZwei Paragleiter kollidierten in der Luft: Drei Verletzte

Belgischer Tandempilot und deutscher Paragleiter waren bei Werfen in der Luft zusammengestoßen. Ihre Schirme verfingen sich, beide stürzten aus 70 Meter Höhe auf die Startwiese.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sujetbild © Jürgen Fuchs
 

Drei Verletzte hat eine Kollision von zwei Paragleitern über der Bischlinghöhe in Werfen im Pongau am Dienstag gefordert. Ein 32-jähriger, selbstständiger Tandempilot aus Belgien war zu Mittag mit einem 54-jährigen Gast aus Italien zu einem Thermikflug gestartet. Nach einigen Minuten kollidierte er in der Luft mit einem 68-jährigen, deutschen Piloten. Laut Polizei verfingen sich die beiden Schirme, und die Paragleiter stürzten aus rund 70 Meter Höhe auf die Startwiese ab.

Die beiden Piloten erlitten schwere Verletzungen und wurden mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser nach Schwarzach im Pongau beziehungsweise nach Salzburg geflogen. Der italienische Tourist hat ebenfalls Verletzungen davongetragen, konnte aber mit der Gondel selbstständig ins Tal fahren und die Heimreise nach Italien in ein Spital antreten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.