Ein weiterer TodesfallSchon wieder mehr als 700 Infizierte in Kärnten

37 neue Infektion von Mittwoch auf Donnerstag. 31 Infizierte müssen in Krankenhäusern behandelt werden, 7 von ihnen in Intensivstationen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
31 Menschen müssen in Kärnten derzeit aufgrund einer Corona-Infektion in Spitälern behandelt werden
31 Menschen müssen in Kärnten derzeit aufgrund einer Corona-Infektion in Spitälern behandelt werden © (c) Halfpoint - stock.adobe.com (Symbolfoto)
 

Die meisten relevanten Coronazahlen steigen auch in Kärnten kontinuierlich an: Wie der Landespressedienst (LPD) in einer Aussendung mitteilt, sind am Donnerstag (Stand: 9 Uhr) 701 Menschen in  unserem Bundesland als infiziert gemeldet. Um 37 mehr als einen Tag zuvor.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

archiv
23
4
Lesenswert?

In der "Gaude-Region" im Süden Österreichs haben die Politiker ....

..alles mit den Korona-Ansteckungen etc, noch nicht verstanden

lupinoklu
20
43
Lesenswert?

Impfverweigerer! Gratulation

Ihr seid am besten Wege, euch von der Gesellschaft zu entziehen. Dann wird die Gefahr der Ansteckung deutlich reduziert. Selbst wenn es angeblich gewisse Risiken bei der Impfung gibt, sind diese auf jeden Fall geringer, als die Nachwirkungen und Nachwehen nach Ansteckung und einem Long Covid Verlauf

neumond
30
13
Lesenswert?

Man wird die Namen der infizierten

Veröffentlichen müssen.
Sonst wird das nichts.

ctsch
1
0
Lesenswert?

Der Kommunismus

Lässt grüßen

PiJo
11
24
Lesenswert?

neumond@Nicht zu Ende gedacht

Wie wäre das dann für sie wenn sie ihren Namen hier lesen könnten? Denn anstecken kann sich jeder ob geimpft oder nicht, man wird dann als positiv getesteter geführt, ob man erkrankt oder nicht

neumond
17
21
Lesenswert?

Eine pandemie

Wird man mit Datenschutz nicht los.

dude
3
31
Lesenswert?

Eine Pandemie, lieber Neumond,

... wird man auch mit mißachtetem Datenschutz nicht los.
Die jetzt bestehende 3G-Regelung könnte uns sehr gut durch die Pandemie bringen, wenn die Menschen sie nur mittragen würden! Da spreche ich von nachlässig oder nicht kontrollierten Nachweisen, von gefälschten Nachweisen und von rücksichtslosen Leuten, die - ungeimpft oder auch geimpft - mit grippalen Symptomen unter die Leute gehen!
So werden wir die Pandemie niemals loswerden! Und das hat mit der notwendigen Einhaltung des Datenschutzes nichts zu tun!