Drei weitere TodesfälleZahl der Neuinfektionen in Kärnten steigt weiter

Das Land meldet auch mehr Covid-Patienten in den Kärntner Krankenhäusern, der Großteil ist nicht geimpft. Außerdem werden drei Todesopfer nachgemeldet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Zahl der hospitalisierten Patienten steigt © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Das Land Kärnten hat Montagvormittag die aktuellen Corona-Zahlen veröffentlicht (Stand 9 Uhr): In den vergangenen 24 Stunden wurden 91 Neuinfektionen und 68 Genesene gemeldet. Positiv getestete Reiserückkehrer: 8 (Italien, Kroatien, Rumänien, Bosnien, Slowenien, Kosovo). Insgesamt sind derzeit 547 Menschen in Kärnten infiziert. 31 Patienten müssen derzeit in den Krankenhäusern behandelt werden, um sieben mehr als am Vortag. Von den 31 hospitalisierten Personen sind 25 ungeimpft. Acht Patienten müssen intensivmedizinisch betreut werden.

Drei Todesopfer nachgemeldet

Das Land meldet drei Personen, die an oder mit dem Coronavirus verstorben sind. Es handelt sich dabei um Nachmeldungen aus Ende August und Anfang September.

In den vergangenen 24 Stunden wurden 451 PCR-Tests durchgeführt. Insgesamt wurden bislang 351.705 PCR-Tests in Kärnten durchgeführt. 42.247 Kärntner sind bislang mit Covid-19 infiziert gewesen.

Kommentare (1)
Essentia
2
2
Lesenswert?

So wird gezählt!

Das RKI (Robert-Koch-Institut) zählt statistisch über eine ganz neu eingeführte Definition GEIMPFTE auf Intensivstationen nur dann als Covid-Fälle, wenn sie auch eine Corona-typische „klinische Symptomatik“ aufweisen! Was logisch klingt und es in einer normalen Welt sogar wäre (selbstredend sollten als Corona-Kranke auch nur Menschen mit Corona-Symptomen gewertet werden), wird aber bei NICHT Geimpften Patienten auf der Intensivstation NICHT getan! Wenn ein NICHT Geimpfter einen positiven Corona-Test bei Einlieferung aufweist (selbst wenn er mit schweren Verletzungen aufgrund zB eines Unfalls eingeliefert wurde), dann zählt dieser gemäß der RKI-Statistik-„Logik“ TROTZDEM als CORONA-Fall. Ein GEIMPFTER und ebenfalls Corona-positiv Getesteter geht dagegen NICHT als Corona-Fall in die Statistik ein! Und in Österreich wird ebenso verfahren ... Da ist's kein Wunder, dass die kolportierten Zahlen und Fälle vorne und hinten nicht stimmen ...
Also stellt sich die Frage: ,CUI BONO?'