Beate Prettner im Interview"Die Situation kann wieder kippen - in den Spitälern und generell"

Landeshauptmann-Stellvertreterin und Gesundheitsreferentin Beate Prettner (SPÖ) spricht im Chefpresso-Sonntagsinterview über die Diskussion um die Impfpflicht, Regeln für Ungeimpfte, die Situation in den Spitälern und Drogentote in Kärnten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Beate Prettner
Beate Prettner ist seit 2013 Gesundheitsreferentin in Kärnten © KK
 

Sie waren kürzlich für eine Woche lang Landeshauptfrau, weil Peter Kaiser urlaubend im Ausland weilte. Auf den Geschmack gekommen?
BEATE PRETTNER: Für mich war das keine ungewöhnliche Situation, aber eine spannende Aufgabe mit großer Verantwortung.

Kommentare (2)
Fuxx04
0
0
Lesenswert?

Menschlichere Politik notwendig!

Die engsten Angehörigen von Schwerkranken wegzusperren ist unmenschlich! So war es über Monate und jetzt fängt das wieder an. Die Politik hat immer beteuert, dass es bei Bedarf Ausnahmen gibt. In der Praxis überwiegt in den Krankenhäusern die bürokratische Einhaltung von Regel ohne jede Empathie. Leider in den letzten Monaten zu oft und zu lange leidvoll erfahren!

wolte
3
9
Lesenswert?

Wenig aussagekräftig!!

Dreht und wendet sich!! Keine klare Antwort auf jede einzelne Frage! Verstehe ich nicht, hat sie keine eigene Meinung zu den verschiedenen Themen oder getraut sie sich nicht ihre Meinung öffentlich zu vertreten, weil sie sonst vom "Chef " eine auf die Mütze bekommt???