Obduktion angeordnetKlagenfurter in Polizeigefängnis tot aufgefunden

Ein 34-jähriger Klagenfurter wurde im Polizeianhaltezentrum Klagenfurt leblos aufgefunden. Das Landeskriminalamt ermittelt. Die Umstände seines Todes sind noch unklar.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Im Polizeianhaltezentrum in der St. Ruprechter Straße in Klagenfurt © Weichselbraun
 

Alarm im Polizeianhaltezentrum in Klagenfurt: Montag gegen 4.25 Uhr wurde ein 34 Jahre alter Klagenfurter im Polizeianhaltezentrum Klagenfurt von seinem Zellengenossen leblos auf dem Boden liegend aufgefunden. Sofort hat der Mann mittels Klingelknopf Alarm geschlagen. Die beiden Insassen befanden sich in einer Sechs-Mann-Zelle. Beamte des Polizeigefängnisses führten sofort Reanimationsmaßnahmen durch. Neben der Mund-zu-Mund-Beatmung wurde auch ein Defibrillator eingesetzt. Die Rettungskräfte führten die Maßnahmen dann fort. Doch es kam jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte letztlich nur mehr den Tod des Mannes feststellen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen