80-Prozent-QuoteReiserückkehrer als Infektionstreiber in Kärnten

Ab Mitte August will auch Kärnten Gurgeltests anbieten. Aber: Die Logistik für das neue Verfahren steht noch nicht. Zweiter freier Impftag ist in Planung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Intensivere Grenzkontrollen sind laut Polizei vorerst nicht geplant
Intensivere Grenzkontrollen sind laut Polizei vorerst nicht geplant © APA/GERD EGGENBERGER
 

Die Geschichte wiederholt sich: wie schon im Sommer des Vorjahres treiben Reiserückkehrer die Corona-Infektionszahlen in die Höhe. Österreichweit waren laut Agentur für Ernährungssicherheit in der Kalenderwoche 27 (5. bis 11. Juli) 31 Prozent der geklärten Fälle auf Reisetätigkeiten zurückzuführen. In Kärnten ist diese Quote noch viel höher. "80 Prozent waren es in der Kalenderwoche 27", sagt Susanne Stirn vom Landespressedienst. "Aber die Zahlen schwanken stark, in der Kalenderwoche 28 lag der Wert bei 38,8 Prozent", fügt sie hinzu. Wie sehr Urlaubs- und Fernreisen die Coronazahlen nach oben schnellen lassen, zeigt aber alleine die Tatsache, dass der reiseassoziierte Anteil an den geklärten Gesamtinfektionen bis Ende Juni noch unter fünf Prozent lag.

Kommentare (16)
Zuckerpuppe2000
3
14
Lesenswert?

PCR Test

Niemanden ohne PCR Test einreisen lasse, oder binnen 24 Std. einen meldeverpflichtenden Test zu Hause machen lassen. Wird ja wohl nicht so schwierig sein! Ich fliege regelmäßig von Wien nach Zürich, das Ticket gibt es erst nach vorweisen der 3 G‘s.

sakh2000
1
3
Lesenswert?

Das ist jetzt nicht ganz verständlich

was du schreibst. Auf der einen Seite bist du führ 3G (ich würde da die Impfung wählen, die du wahrscheinlich auch schon hast) aber alle Anderen sollen einen PCR Test für die Einreise oder nach der Einreise vorlegen. Also wie jetzt?

Zuckerpuppe2000
3
5
Lesenswert?

Wenn

nicht wie geimpft, genesen oder getestet sollt nicht einreisen können. Und ja, ich bin geimpft. 😊

sakh2000
0
1
Lesenswert?

Das heisst wer 3 G anbieten kann,

der darf auch einreisen (egal ob als Tourist nach Österreich, oder als Österreicher ins Ausland UND wieder zurück)? Das ist aber ja eh schon Standard. Ohne 3 G lassen sie dich sowieso nirgends wo hin. Nicht EU Länder haben es da noch schwieriger. Unsere Verwandten aus der Ukraine, Russland sind alle geimpft (schon viel früher als wir - voll immunisiert) und dürfen trotzdem nur einreisen wenn Sie zusätzlich einen Test mitführen (egal ob PCR oder Antigen) und eine 10-tägige Quarantäne antreten, die erst nach 5 Tagen beendet werden kann (wiederum durch Test). Das verstehe mal einer?

Peterkarl Moscher
3
23
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Das ist das Risiko, 14 Tage Halligalli und im Herbst ist wieder alles zu. Das hat sich
ausgezahlt ! Zahlt ja eh alles der Staat!!!!!!

MG1977
20
32
Lesenswert?

Warum bitte

Lässt man die Leute fast uneingeschränkt verreisen??
Grenzen zu, Problem gelöst.
Schon im Vorjahr durften wir alle für diese urlaubsverrückten Mitbürger büßen.

Avro
21
11
Lesenswert?

Nordkorea

Dann bitte wandern sie nach Nordkorea aus wo das von ihnen verlangte Reiseverbot schon existiert.
Was nicht existiert ist eine Coronafreie Zone. Mit oder ohne Reisebeschränkung!

MG1977
7
3
Lesenswert?

Nordkorea klingt gut!

Vielleicht gibts dort keine Impfpflicht!

sakh2000
0
8
Lesenswert?

Dort gibt es kein Corona.

Bei Kim braucht selbst Corona ein Visum!

sakh2000
5
20
Lesenswert?

Und warum lässt man Touristen

nach Österreich fast uneingeschränkt einreisen??
Grenzen zu, Problem gelöst.

esoterl
2
18
Lesenswert?

Warum??

Weil alle das Geld der Urlauber und Touristen haben wollen!!!! GELD REGIERT DIE WELT!!!!!!

sakh2000
0
6
Lesenswert?

Das ist mir klar,

deswegen ist der Kommentar von MG1977 ja hinfällig, denn entweder geht das beiderseits (wir wollen das Geld der Touristen die uns besuchen, und die wollen das Geld von uns in ihrem Land) oder es gibt keine Reisefreiheit - beiderseits. Nur die eigenen Leute traktieren wenn sie aus dem Ausland zurückkommen, aber die Touristen schon brav nach Österreich kommen lassen geht nicht in meinen Augen. Dafür haben wir ja dieses 3G Monster geschaffen.

dude
2
44
Lesenswert?

Jeder einzelne hat daheim noch dutzende Selbsttests herumliegen.

Was ist so schwer daran, sich nach einer Rückkehr aus Grado, aus Mykonos oder von den Malediven einfach selbst zu testen, egal ob ich 2x geimpft, 1x geimpft oder umgeimpft bin. Wenn der Test negativ ist, wird's zu 99% stimmen, wenn er positiv ist, lasse ich einen PCR Test machen. Auf die Art und Weise wird sicher die überwältigende Mehrheit der Infizierten herausgefiltert. Und mit geringstem Aufwand.

sakh2000
11
3
Lesenswert?

Leider sagen diese Nottests sehr wenig aus.

Daher hat sie Wien gleich wieder abgeschafft. Freiwillig wird sich sicher niemand testen lassen, daher muß für gewisse Länder wohl eine verpflichtende Verordnung her (vielleicht dann schon mit Gurgeltest). Unsere Gewählten vertrauen uns da nicht - ich könnte ja meine Katze testen, die dann negativ ist und ich sag: Ich wars.

Avro
33
12
Lesenswert?

Lächerlich

80% = Panik = böse Urlauber.
Man könnte auch sagen es sind aktuell 0.02% aktuell mit Covid infiziert.
Einschränkungen für 100% der Bürger.
Maskenpflicht für 100% der Bürger.
Testpflicht für 100% der Bürger.
Registrierungspflicht für 100% der Bürger.

sakh2000
3
12
Lesenswert?

Dass jetzt ca. 30 % der neuen Fälle österreichweit

durch Reiserückkehrer verursacht werden sagt aber auch aus, dass der Großteil der Fälle immer noch "hausgemacht" sind. ... Unterbrechung: Gerade im Radio gehört - eine hochinfektiöse Person hat sich auf irgendeinem Bauernmarkt aufgehalten, bitte alle die in dieser Zeit am Bauernmarkt waren sollen ihre Gesundheit beobachten - klingt schon wie ein polizeilicher Kriminalfall, oder ... Zurück zum Thema. Niemand spricht über die Infektionen, die Urlauber, die nach Österreich kommen (und das sind zig Millionen) ins Land bringen. Der 3G Nachweis macht es ja nur noch einfacher, dass praktisch jeder einreisen darf, dessen Land daran teilnimmt. Und was besagt 3G, jemand hat Corona überstanden, jemand hat Impfungen erhalten oder jemand hat sich testen lassen - alles kein Nachweis ob keine Infektion vorherrscht. Geimpfte und Genesene brauchen sich ja nicht einmal testen zu lassen, Antigentests haben keinen großen Wahrheitswert und PCR Tests sagen auch nichts aus was man in den nächsten 3 Tagen dann getrieben hat. Wir sind nicht Australien oder Neuseeland und können uns abkapseln. Ob die Fälle durch uns selbst oder durch geschätzte Touristen ins Land gebracht werden ist doch völlig bedeutungslos, entscheidend ist, dass das Gesundheitssystem nicht zusammen bricht. Ob das bei den mehrheitlich Jugendlichen oder jungen Erwachsenen der Fall sein wird, werden wir ja noch sehen.