Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

MagdalensbergSchwerer Unfall: Polizei ersucht Zeugin, sich zu melden

18-Jähriger geriet am Samstag mit Auto auf der B 92 auf die Gegenfahrbahn und rammte frontal das Auto einer 42-jährigen Ferlacherin. Der Wagen der Frau wurde in den Straßengraben geschleudert. Die Frau ist schwer verletzt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Schwerer Unfall in Gundersdorf © FF St. Thomas am Zeiselsberg
 

Am Samstag gegen 17.15 Uhr fuhr ein 18-Jähriger aus Brückl mit einem Pkw auf der Görtschitztal Straße (B 92) von Pischeldorf kommend in Richtung Klagenfurt. In Gundersdorf in der Marktgemeinde Magdalensberg geriet er auf regennasser Fahrbahn in einer Rechtskurve mit dem Auto auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte der Wagen frontal mit einem entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 42-jährigen Frau aus Ferlach.

Durch die Wucht des Anpralls wurde das Auto der Frau in den Straßengraben geschleudert und die Lenkerin im Fahrzeug eingeklemmt. Sie musste von Einsatzkräften der alarmierten Freiwilligen Feuerwehren aus dem Wrack geschnitten werden und wurde mit schweren Verletzungen nach medizinischer Erstversorgung vom NA-Team des Rettungshubschraubers C11 in das Klinikum Klagenfurt geflogen.

Sechs Verletzte

Zwei Frauen, die im Fahrzeug der 42-Jährigen saßen, sowie die beiden Beifahrer des 18-Jährigen wurden unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung in das UKH Klagenfurt gebracht. Der 18-jährige Lenker des zweiten Pkw erlitt leichte Verletzungen.

Für die Dauer der Unfallaufnahme standen neben Rettungskräften und Polizei auch die FF Pischeldorf, Ottmanach, Timenitz und St.Thomas/Zeiselberg mit insgesamt 64 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen im Einsatz.

FF St. Thomas am Zeiselsberg
© FF St. Thomas am Zeiselsberg

Die B92 war bis 19 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Ermittlungen zum Unfallshergang sind noch nicht abgeschlossen.

"Die bis dato unbekannte Unfallzeugin möge dringend mit der Polizeiinspektion Grafenstein unter Tel. 059133 2106 Kontakt aufnehmen!", ersucht die Polizei.

Kommentare (1)
Kommentieren
MEHRGE
0
1
Lesenswert?

In der Kurve gehört endlich a 70ger

Jedes Jahr passieren an dieser Stelle 1-2 Unfälle.