Vorsicht, Betrüger!Chef von Modelagentur warnt vor falschen Scouts

Unbekannte sollen in Klagenfurt Mädchen und Frauen angesprochen haben, um sie angbelich für die "1st Place Models"-Agentur anzuwerben. "Das sind nicht unserer Mitarbeiter, sondern Betrüger", sagt Agentur-Chef.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Unsere Mitarbeiter sprechen nicht einfach Frauen auf der Straßen an, so Agentur-Chef Dominik Wachta
Unsere Mitarbeiter sprechen nicht einfach Frauen auf der Straßen an, so Agentur-Chef Dominik Wachta © Privat/KK
 

Falsche Polizisten, falsche Corona-Apps, falsche Offiziere und jetzt falsche Model-Agenten: Dass es auch das gibt, musste auch Dominik Wachta, Chef der Modelagentur "1st Place Models", feststellen. So sind offenbar Betrüger unterwegs, die den Namen seiner Agentur missbrauchen. "Da uns leider zum wiederholten Mal mitgeteilt wurde, dass Frauen mit selbst gebastelten Visitenkarten von angeblichen "1st Place Models"-Scouts in Wien und Klagenfurt angesprochen wurden, haben wir uns entschlossen, uns an die Öffentlichkeit zu wenden", sagt Wachta. Diese falschen Scouts benutzen auf ihren Visitenkarten zwar die Homepage und die Instagram-Adresse der "1st Place Models"-Agentur, aber eine Adresse eines Free-Mailservices, so Wachta.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!