Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Priorisierung bleibt aberJetzt arbeitet auch Kärnten an Impf-Konzept für 12- bis 15-Jährige

Wann Konzept zur Umsetzung kommt, ist noch offen. Land gab bekannt, dass ab Kalenderwoche 26 in Impfstraßen 12.000 Impfungen pro Woche durchgeführt werden. Priorisierung nach Alter bleibt bestehen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sujetbild
Sujetbild © KLZ/Markus Traussnig
 

In Kärnten haben mit Stand Mittwoch 336.290 Personen eine Corona-Impfung erhalten. 98.784 von diesen haben bereits eine Zweitimpfung erhalten. Doch was letztere betrifft, gibt es ein Problem. 600 Kärntner ließen nämlich ihren zweiten Impftermin aus. Das Impfen in den Impfstraßen mit Astra Zeneca wird diese Woche abgeschlossen. Wer einer neuerlichen Einladung nicht nachkommt, muss sich den Zweitstich bei den niedergelassenen Ärzten selbst organisieren.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

sakh2000
1
9
Lesenswert?

Ich verstehe das überhaupt nicht,

warum sich jemand erstimpfen lässt und bei der 2. Impfung absagt. Der einzige Grund für mich wäre Krankheit. Alle anderen sollten aus dem Raster fallen und sich selbst um eine Zweitimpfung kümmern müssen. Spätestens wenn durch die 3G Regel wieder Testungen notwendig sind kommen die eh wieder "geschlichen". Das wäre für mich dasselbe wenn man eine Wurzelbehandlung macht und dann mit der provisorischen, medikamentösen Einlage ein ganzes Jahr herumläuft, ohne die Krone draufzusetzen. Hier sollte man die impfwillige Bevölkerung bevorzugen.

esoterl
0
2
Lesenswert?

Tja, etwas vorschnell geurteilt!

Mein Mann wurde bereits 2x geimpft und hat weitere 4!!!! Vorladungen zum Impfen bekommen! Da MUSS der Fehler wohl im System liegen!!!!!