Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärnten 121 Corona-Neuinfektionen und kein neuer Todesfall

Der Landespressedienst meldete Samstagvormittag 121 neue Infektionen mit dem Virus in Kärnten. Zahl der Hospitalisierungen leicht rückläufig.

In Kärnten haben sich 121 Personen neu infiziert
In Kärnten haben sich 121 Personen neu infiziert © Dominik - stock.adobe.com
 

In Kärnten sind nach Angaben des Landespressedienstes derzeit 975 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Von Freitag, 8 Uhr, bis Samstag, 8 Uhr, wurden in unserem Bundesland wieder 121 Neuinfektionen gemeldet, fast genau so viele wie einen Tag zuvor. In diesem Zeitraum gab es kein weiteres Todesopfer zu beklagen. 658 Personen sind bisher in Kärnten an oder mit dem Coronavirus verstorben.

Kommentare (4)
Kommentieren
PiJo
2
16
Lesenswert?

Verantwortungslos

Dieser Herr Bezirkshauptmann soll sich ein Beispiel am Spittaler Kollegen nehmen , der hat letztes Jahr Heiligenblut ohne Wink aus Klagenfurt oder Wien für 14 Tage geschlossen und die Situation sofort entschärft.
dafür brauchts aber MUM

Amadeus005
1
8
Lesenswert?

Genau

Er darf es, wenn er will. Wieso tut er es nicht?

umo10
2
14
Lesenswert?

Ich gebe die Hoffnung nicht auf,

dass die hermagorer geschlossen zu den Gratistests gehen werden. Oder haben die gailtaler ein empfindlicheres Näschen.

walterkaernten
5
17
Lesenswert?

HERMAGORs BEZIRKSHAUPMANN

Laut gestrigem TV interview hat der Bezirkshauptmann von HERMAGOR gemeint, dass es schwierig ist die menschen zu motovieren achtsam zu sein , wenn die bundesregierung die CORONA bestimmung lockert....
Zumindest habe ich das so verstanden.

So lange wir steuerzahler SOLCHE HOHE PRIVILEGIERTE staatsbeamte finazieren, wird sie NIE was ändern. Diese aussage ist einfach UNVERANTWORTLICH.

Der herr sollte die bewohner auffordern, dass sich ALLE SOFORT innerhalb von 24 stunden testen lassen. Dann contact tracing und alles sollte sich in wenigen tagen beruhigen.

Aber anscheinend finanzieren wir steuerzahler UNFÄHIGE.
Es gilt die UNSCHULDSVERMUTUNG

Deshalb;
GEMEINDEN mit einer mindestgrösse von ca 100 000 einwohner, ABER ALLES TRANSPARENT.

BEZIRKE als eigene ebene AUFLASSEN.
Bezirke stammen aus der MONARCHIE, wo das pferd das schnellste reisemittel war.

Mit dem ersparten geld schulden zurück zahlen und strassen sanieren.