Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Unfall oder Mordversuch?Kärntnerin soll versucht haben, ihren Sohn und sich zu töten

Mutter (46) und Sohn (14) wurden mit Kohlenmonoxidvergiftung bewusstlos aufgefunden. Laut Anklage wollte die Frau ihr Kind töten und Suizid begehen. „Es war ein Unfall“, sagt die Angeklagte, die demnächst vor Gericht steht.

Die Mutter befindet sich derzeit in der Justizanstalt Klagenfurt
Die Mutter befindet sich derzeit in der Justizanstalt Klagenfurt © KLZ/Weichselbraun
 

Das Opfer befand sich in einem akut lebensbedrohlichen Zustand“, heißt es in der Anklageschrift der Staatsanwaltschaft Klagenfurt. Ein 14-jähriger Bursche war bewusstlos und völlig handlungsunfähig, als er gefunden wurde. Seine eigene Mutter habe versucht, ihn zu töten, so der Vorwurf der Anklagebehörde. Die 46-jährige Kärntnerin wurde nun wegen versuchten Mordes an ihrem Sohn angeklagt und muss sich am 1. Februar am Landesgericht Klagenfurt verantworten.  Laut Staatsanwaltschaft wollte die Frau ihren minderjährigen Sohn töten und Suizid begehen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen