Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VerkehrschaosStraßen in einigen Skigebieten wegen Überlastung gesperrt

Parkplätze auf der Hochrindl, der Petzen und am Klippitztörl waren am Samstag überfüllt. Auch auf der Weinebene musste Polizei den Verkehr regeln.

Die Parkplätze in einigen Kärntner Skigebieten sind, wie hier auf der Weinebene, völlig überfüllt
Die Parkplätze in einigen Kärntner Skigebieten sind, wie hier auf der Weinebene, völlig überfüllt © Bachhiesl
 

Das schöne Wetter lockte am Samstag erneut zahlreiche Wintersportler in die heimischen Skigebiete. Das in Kombination mit der Corona-Ausgangsbeschränkung sorgte zum Teil für chaotische Zustände auf den Straßen. Unter anderem war laut ÖAMTC die Petzen Landesstraße (L 129) ab dem Parkplatz Petzen-Talstation wegen Überlastung gesperrt. Auch das Skigebiet Klippitztörl war überfüllt. Dort war die L 91 auf Höhe der Abzweigung zur B 78 gesperrt.

Kommentare (7)
Kommentieren
waggef
21
30
Lesenswert?

Unverständlich,

einfach unverständlich! Der ganze „Lockdown“ ist eine Farce! Schigebiete offen, damit sich Hunderte dort gegenseitig auf die Füße steigen. Handel geschlossen, denn dort ist ja die Gefahr besonders groß - kann mir das jemand erklären? Auch Thermen sind geschlossen - dabei ist dort der Abstand leichter zu halten. Beendet diese Farce und sperrt alles auf! Das Virus ist nun mal da und wird nie mehr verschwinden. Nur die Impfung wird uns schützen. Und bis dahin müssen wir halt mit Erkrankten und leider auch Toten leben -Punkt, aus!!!!!

Ludolf
18
50
Lesenswert?

Was

sind das für Idioten - Regeln kontrollieren und anzeigen bzw. abstrafen - wegen diesen Vollkoffern werden wir noch lange daheim bleiben !!!!

fans61
54
27
Lesenswert?

Und dann über Neu- Infektionen jammern.

Deshalb Schihütten und alle Lokale auf, da ist es ungefährliche als beim Anstellen.

Autschal
10
66
Lesenswert?

Nein nur informieren genügt!!

Den ganzen Tag sagens im Radio schon an, dass Fahrten in Schigebiete zu meiden sind, wenn mann keine Onlineticket hat. Warum gibt es immer wieder Blödel, welche auf "Gut Glück" meist bis zu hundert Kilometer in ein Schigebiet fahren, ohne zu wissen, ob es Tickets gibt. Nur Staus erzeugen, an denen Nichtschifahrer, welche schnell einkaufen fahren zum Handkuss kommen. Aber Gscheitheit lässt sich nicht kaufen.

Quack9020
3
3
Lesenswert?

Es gibt keine Registrierung

In Kärnten bekommt jeder an der Lift Kasse ein Tages Ticket.

Ohne Anmeldung, ohne Daten, ohne Maske ohne alles.

Und rund um die Hütten sitzen hunderte Menschen im Schnee, Schulter an Schulter mit dem Pizza Karton.

Schade dass man hier keine Fotos posten kann.

MB75
3
3
Lesenswert?

@ Autschal

Ich weiß zwar nicht, welches Radioprogramm Sie hören, aber sagen Sie mir bitte, in welchem Kärntner Schigebiet man sich registrieren muss. Hab davon nämlich noch nichts gehört und höre auch tgl. Radio.

Autschal
2
2
Lesenswert?

@MB75: Radio Steiermark z. Bsp.

Hab auch nicht geschrieben, dass man sich "REGISTRIEREN" muss, sondern ein "ONLINETICKET" kaufen. Als begeisteter Nassfeldschiurlauber ist es auch dort nur so möglich. Ich hoffe, dass ich heuer einmal wieder dorthin komme. Zur Zeit bevorzuge ich HomeSkiing vorm Kastl. Ich fahr nicht einmal in umliegende Schigebiete (< 10 km), da es auch hier lt Radiodurchsagen schon Stau gibt.