Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Große DifferenzenVerwirrung um Coronazahlen: Einheitliche Daten gefordert

Kärntner Fallzahlen der Corona-Infizierten sind bei der Agentur für Ernährungssicherheit (AGES) anders als beim Land. Grund ist ein unterschiedliches Vorgehen beim Eintrag von Genesenen.

Die Zahlen der AGES am Montag nach 14 Uhr
Die Zahlen der AGES am Montag nach 14 Uhr © covid19-dashboard.ages.at
 

Kärnten hatte laut Angaben des Landes am Montag um 8.57 Uhr insgesamt 385 nachgewiesene Coronafälle. Laut Zahlen der Agentur für Ernährungssicherheit (AGES) waren es um 14 Uhr hingegen 472. Hinzu kommen Zahlen von Hospitalisierten oder jemals positiv Getesteten. Weil das für Verwirrung sorgt, forderten die Länder vom Bund „eine Harmonisierung der Datenmeldungen“, also ein einheitliches Vorgehen, sagt Landeshauptmann Peter Kaiser.

Kommentare (5)
Kommentieren
samro
2
11
Lesenswert?

dieses neue dashboard

ist sowieso viel unuebersichtlicher als das alte.
nur wenn man downloaded kannman jetzt die gesamtzahlen sehen.
warum das alte verworfen wurde?
und warum klafft stetig das dashboard mit den bmi zahlen?

Amadeus005
2
3
Lesenswert?

Auch, wenn das Land irgendwie praktisch recht hat

Sind die Arges-Zahlen die, wie man es sich von einer Behörde erwartet.
Jeder kleine Bürger muss auf den Behördenbescheid warten. Auch wenn er 3 Mal weiß, dass er passen wird.

viola68
0
8
Lesenswert?

aber

von fast 100 personen wegen 9 und 14 uhr?

Dickerchen
3
26
Lesenswert?

Nach über einem 1/2 Jahr keine verlässlichen Zahlen...

.....in der privaten Wirtschaft hätte man die Probezeit nicht bestanden und würde wieder beim AMS sitzen. Es scheint mir, als wenn wir immer noch alte K & K Strukturen bei den Beamten haben

walterkaernten
5
6
Lesenswert?

zahlenwirrwarr

Wann werden UNSER PRIVILEGIERTEN STAATSANGESTELLTEN eindlich einmal ihren JOB richtig machen ????????

Es ist nicht die aufgabe der politik das alles zu lösen.

Die erwähne PRIVILEGIENTRUPPE MUSS ihren JOB machen.