Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Starke RauchentwicklungFeuerwehren löschten Kellerbrand in Klagenfurt

Donnerstag am späten Nachmittag heulten in der Landeshauptstadt die Sirenen. In einem Wohn- und Geschäftshaus hatten Kabel zu brennen begonnen. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehrleute drangen mit schwerem Atemschutz in das Gebäude vor
Die Feuerwehrleute drangen mit schwerem Atemschutz in das Gebäude vor © Kimeswenger
 

Feuerwehreinsatz Donnerstag am späten Nachmittag in Klagenfurt: Im Keller eines Wohn- und Geschäftshauses im Bereich Villacher Ring-Radetzkystraße war es zu einem Kabelbrand gekommen. Binnen weniger Minuten war das gesamte Objekt vom Keller bis zum Dachgeschoß stark verraucht. Die Berufsfeuerwehr und die FF Hauptwache mussten unter Kommandant Helmut Unterluggauer mit schwerem Atemschutz in das Gebäude vordringen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen