Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Puppen in UniformNS-Sammlung in Haus von FPÖ-Politiker gefunden

Ermittler fanden nach anonymer Anzeige zahlreiche NS-Devotionalien. Das Verfahren wurde eingestellt.

++ THEMENBILD ++ HEERESGESCHICHTLICHES MUSEUM (HGM)
© APA/Symbolbild
 

Mehrere Besucher sollen sie bereits bestaunt haben, der Besitzer bringe damit seine Affinität zum Nationalsozialismus zum Ausdruck. So stand es in einer anonymen Anzeige geschrieben, die Ende 2018 bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt eingegangen ist. Die Rede ist von einer Sammlung von NS-Devotionalien. Der angebliche Besitzer war damals wie heute Gemeinderat der FPÖ in einer Stadt in Kärnten. Schon Anfang des Jahres wurde das Verfahren aus Beweisgründen eingestellt.

Kommentare (11)

Kommentieren
GordonKelz
2
2
Lesenswert?

EINER MEHR....

...VON DEN EINZELFÄLLEN...
Gordon Kelz

Peterkarl Moscher
1
8
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Die Fpö ist leider sehr anfällig für die braune Suppe die
stinkt und das wird sich nie ändern!

Mein Graz
7
29
Lesenswert?

Einzelfall

Und wieder ein - diesmal schon von allen Vorwürfen freigesprochener - Einzelfall.
Oder: Ein-Zell-Fall?

Wenn ich was verabscheue, dann kündige ich den Vertrag und zwinge so denjenigen, der das lagert, das Zeug aus meinem Haus zu entsorgen!

wintis_kleine
3
16
Lesenswert?

@Graz

Richtig - und sonst "entsorge" ich das Zeug und der Vater kann mal rauf und runter springen - es ist dann eh weg!

Civium
3
43
Lesenswert?

Wenn man etwas

verabscheut dann sollte man sich davon trennen!!

calcit
6
31
Lesenswert?

Stimmt!

Wir haben beim Räumen im Haus der Schwiegereltern mehrere Relikte aus dieser Zeit gefunden. Wanderte sofort in den Aktenvernichter...

calcit
1
16
Lesenswert?

Ihr Rotstrichler bedauert das?

Oder handelt ihr mit solcher "Ware"?

andreash
3
43
Lesenswert?

Und jetzt?

Den Aussagen kann man, doch wohl kaum Glauben schenken!
Er hätte längst Zeit gehabt alles ordnungsgemäß zu entsorgen!
Somit kann er weiter seine privaten Führungen durchführen!
Das Material gehört beschlagnahmt und die Person sollte von sämtlichen politischen Ämtern zurücktreten!!!

100Hallo
17
3
Lesenswert?

freie Meinung

Aber jeden Tag Filme über diese Zeit senden. Gehören auch vernichtet.

Mein Graz
0
7
Lesenswert?

@100Hallo

Also ich seh da wohl einen "kleinen" Unterschied, zwischen Sammeln und Verwahren von Na_zi-Devotionalien, die diese Zeit verherrlichen und der Aussendung von Dokus oder auch Spielfilmen, die die Gräuel zeigen und in Erinnerung rufen und mahnen, dass so etwas NIE WIEDER passieren darf.

"Vernichtung" war übrigens auch ein in dieser Zeit beliebter und Millionen Male verübter Akt.

Isidor9
2
16
Lesenswert?

Nazidreck

Ich bin mir nicht sicher ,ob das nicht nur eine Schutzbehauptung des Beklagten ist, denn ich würde meinem Vater sagen : Fahr ab mit dem Nazidreck, aber schnell ,Du unverbesserlicher Gestriger.