Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KlagenfurtInternetbetrüger schädigten Frau um über 50.000 Euro

Einen finanziellen Schaden in der Größenordnung von über 50.000 Euro muss eine 52-jährige Klagenfurterin verkraften. Rund eineinhalb Jahre lang gaukelte ein Internet-Bekannter der Frau diverse Notlagen vor.

Der Internetbetrüger nützte das Vertrauen seines Opfers aus
Der Internetbetrüger nützte das Vertrauen seines Opfers aus © weixx - stock.adobe.com
 

Er bräuchte dringend Geld für eine Operation seines Sohnes, für Reisen, für Kautionszahlungen oder einen Geschäftsabschluss. Rund eineinhalb Jahre gaukelte ein Mann, den eine 52-jährige Klagenfurterin in sozialen Netzwerken kennengelernt hatte, diverse Notlagen vor.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen
wolte
0
6
Lesenswert?

Hirn einschalten!

Das ist nicht zu glauben!! Jede Woche stehen ähnliche Artikel in den Zeitungen! Können die Menschen nicht mehr lesen?? Geld ins Ausland zu schicken, an jemanden den ich nur aus dem Internet kenne, grenzt für mich schon an Blödheit!! Das hat mit Gutgläubigkeit nichts mehr zu tun! Oder ein Auto in England kaufen, mit Vorauszahlung und sich dann wundern, wenns die Internetadresse oder Telefonnummer nicht mehr gibt!!!! Bitte passts auf euer Geld auf oder schickt es mir, Bankverbindung kann ich per Mail schicken!🤑 Spass beiseite, acht geben!!!