AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Berufung erfolgreich20 Jahre Haft statt lebenslänglich für Mord an Ex-Freundin

Ein 33-jähriger Villacher hat 2018 seine Ex-Freundin vor den Augen eines ihrer Kinder erstochen. Nach Berufung gegen das Strafmaß wurde das Urteil vom Oberlandesgericht Graz korrigiert.

© Weichselbraun
 

Eine Bluttat in der Mittelkärntner Gemeinde Liebenfels sorgte vor zwei Jahren für Entsetzen und Trauer: Ein Mann (damals 33) hat seine Ex-Freundin im Stiegenhaus ihrer Wohnung mit einem Messer getötet. Wiederholt kam es zwischen den beiden schon vor dieser Tat zum Streit. Als die Frau an einem Abend im Oktober die Polizei rief, drehte der Mann endgültig durch: Wie von Sinnen stach er auf seine Ex-Freundin ein, verletzte sie mit mindestens 25 Messerstichen lebensgefährlich. Sie wurde ins Klinikum Klagenfurt geflogen. Dort kämpften die Ärzte um ihr Leben. Leider vergeblich. Die Frau verstarb am nächsten Tag. Ein Sohn der Frau musste die Tat miterleben.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.