AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KärntenDie gefährliche Angst von Akut-Patienten vor dem Coronavirus

Dringender Appell an Patienten mit akuten Erkrankungen: Niemand muss wegen Corona das Spital meiden. Es wurden alle Maßnahmen für ihre Sicherheit getroffen.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Intensivkoordinator Prof. Rudolf Likar appelliert: „Niemand muss Angst vor Ansteckung haben
Intensivkoordinator Prof. Rudolf Likar appelliert: „Niemand muss Angst vor Ansteckung haben © KLZ/Helmuth Weichselbraun
 

Wie ausgestorben wirkten in den vergangenen Tagen die Spitäler, was gewünscht ist, um alle verfügbaren Kräfte für die Bewältigung der Corona-Krise zur Verfügung haben. Aus diesem Grund hatte man alle geplanten Eingriffe verschoben und die sonstige Versorgungstätigkeit auf das unbedingt Notwendige zurückgefahren.

Kommentare (1)

Kommentieren
edi99
19
12
Lesenswert?

Man sieht, in Abwandlung eines Bibelzitats:

Wer Furcht säht, wird Panik ernten.

Ob gewollt oder nicht erleben wir sowas wie eine Coronapanik-Pandemie, obwohl die Zuwächse in China seit 20. Feber stark rückläufig, seit März fast auf null sind.

Info-Uniformismus ist die Devise, fast alle sind brav auf Mainstream-Schiene, es muss halt jetzt so sein.

Wir wollen gut gemeint unser Medizinsystem vor Corona-Überlastung bewahren und viele bedenken Folgendes nicht:

Wir versuchen derzeit durch radikale Shutdown-Massnahmen unseren Senioren die humane Wohltat der Rettung vor Corona zukommen zu lassen.

Wenn wir aber diese Maßnahmen länger aufrecht erhalten (wir werden schon auf etliche Monate eingestimmt, Herr Kurz sagt sehr sehr lange), dann verfehlen wir völlig das eigentliche Ziel!

Dann bricht uns Industrie, Wirtschaft, Banken, Börsen, Pensionen, nicht zuletzt das ganze Medizinsystem, die gesamte Gesellschaft zusammen.

DANN können wir niemanden mehr helfen: weder den Senioren, noch uns selbst, dann kommt der finale Kampf jeder gegen jeden.

Gut gemeint ist das Gegenteil von gut gemacht.

Antworten