AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Gewalt an Kindern "Viele Opfer schweigen jahrelang aus Scham"

Wolfgang Wladika, Vorstand der Abteilung für Neurologie und Psychiatrie des Kindes- und Jugendalters im Klinikum Klagenfurt, über das Schweigen von Gewaltopfern, erschütterte Kinderseelen und fehlende Behandlungsangebote.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Das Erleben von Gewalt hat gravierende Folgen für die Entwicklung von Kindern
Das Erleben von Gewalt hat gravierende Folgen für die Entwicklung von Kindern © Fotolia/kmiragaya
 

Das Land Kärnten setzte kürzlich eine „Geste der Verantwortung“ und bat alle Opfer des ehemaligen Primars Franz Wurst um Verzeihung. Selbst Jahrzehnte nach den Gräueltaten melden sich noch Betroffene. Warum brechen sie so spät ihr Schweigen?
WOLFGANG WLADIKA: Das erleben wir häufig. Traumatisierte Jugendliche oder junge Erwachsene sind sehr damit beschäftigt, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden, und wollen ihre Belastungen „vergessen“. Deshalb können sie das oft gut kompensieren und ein „normales“ Leben führen. Wenn die innerpsychischen Abwehrkräfte dann durch Alter oder andere Umstände, wie Pensionierung, geringer werden, brechen diese Dinge oft heraus. Oftmals braucht es auch einen besonderen Anstoß, wie ein Gespräch oder einen Fernsehbeitrag, dieses Schweigen zu brechen.

Kommentare (1)

Kommentieren
GordonKelz
0
2
Lesenswert?

Jahrzehnte sage und schreibe ich....

....das ein Tabu dieses Themas bei der Kindererziehung völlig fehl am Platz ist.
Aber was zählt der Hausverstand wenn
Experten anderer Meinung sind!
Gordon Kelz

Antworten