Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

HandgreiflichkeitenWütende Landwirte stürmten Vollversammlung der Landwirtschaftskammer

An die 40 Bauern besetzten jenen Saal von Schloss Krastowitz, in dem ihre Standesvertreter tagten. Sie protestierten gegen die massive Erhöhung der Einheitswerte. Die Vollversammlung war drei Stunden unterbrochen.

Die protestierenden Bauern stürmten mit Transparenten Schloss Krastowitz in Klagenfurt
Die protestierenden Bauern stürmten mit Transparenten Schloss Krastowitz in Klagenfurt © Gert Eggenberger
 

Einen Eklat gab es Dienstagvormittag bei der Vollversammlung der Landwirtschaftskammer für Kärnten. Die Plattform für Bauerninteressen demonstrierte zunächst vor Schloss Krastowitz, wo die Vollversammlung stattfindet. Sie protestieren gegen die massive Erhöhung der Einheitswerte und fordern den Rücktritt des Präsidenten. Es ist dies bereits die zweite Revolte der Landwirte. Bereits im April protestierten sie mit Trillerpfeifen, Schilden und sogar mit einer Mistgabel vor Schloss Krastowitz.

Kommentare (18)

Kommentieren
Hausberger
5
7
Lesenswert?

Zum Glück sind die Kammern im Verfassungsrang!

Und bei Überschuldung hilft die Raika! Die finden immer einen Ausweg!! 🤣🤣🤣

ma12
2
2
Lesenswert?

omg

Die Großen kassieren, die Kleinen protestieren und helfen damit wieder NUR den GROSSE. Trottel

taumbe1
3
17
Lesenswert?

Mösslers

Zitat "Sehr viele parteipolitisch orientierte Sympathisanten". Fazit: Mund halten. Löst jedoch unsere Probleme und den täglichen Alltag nicht.

Lepus52
1
64
Lesenswert?

Die Landwirte

sind sehr gut vertreten, wenn sie viele Hektar besitzen und industriell arbeiten. Da gibt es Förderungen jede Menge. Die können große Maschinen einsetzen und das produzieren, was ihnen den meisten Gewinn bringt. Die Kleinen aber haben diese Möglichkeiten nicht, dabei sind das gerade jene, die ökologisch arbeiten, auf die Natur schauen und die Umwelt und Landschaft erhalten. Kärnten ist vorwiegend kleinstrukturiert. Das Fördersystem gehört grundsätzlich überdacht, sodass das was die Großen zu viel bekommen, bei den Kleinen landet. Das ginge sogar ohne Mehrkosten.

5eb7da484beaee2a044a78a3cf8d3a1e
9
11
Lesenswert?

wählts weiterhin die Övp, bitte

...

taumbe1
13
43
Lesenswert?

Recht

Haben die Bauern. Rund um die Uhr arbeiten und am Ende bleibt nichts. Die Kämmerer unterstützen die ÖVP. Nun ernten sie was sie gewählt haben.

andy379
17
72
Lesenswert?

Solange die Bauern

weiterhin Bauern und und ÖVP wählen wird sich am System nichts ändern.
Alles für die Grossen...

Landbomeranze
30
40
Lesenswert?

Wen sollen sie denn wählen?

Die Roten, die Ihnen mit der Lichtgestalt Schieder das alles eingebrockt haben?

Trieblhe
9
20
Lesenswert?

Absolut richtig,

die ÖVP hat sich zweifelsohne schon einmal viel mehr für die kleinbäuerlichen Betriebe eingesetzt - die in vielen Bereichen mangelnde Unterstützung ist eine Schande - aber wer bleibt ihnen denn sonst übrig? Irgendwelche hippen Bobonasen aus der Stadt? Die nach Vermögenssteuern geifenden Sozis/Kommunisten? Alternative Weltverbesserer, die ihre Sojaprodukte und ihr Obst aus Südamerika beim Disconter kaufen?

CuiBono
15
18
Lesenswert?

Die Giebelkreuzler

werden's schon richten.

Oder etwa nicht?
Könnt ja sein, dass ich was falsch verstanden hab.

Reipsi
24
16
Lesenswert?

Warum immer gleich

Handgreiflich werden und Gewalt anwenden ?

crawler
24
18
Lesenswert?

Naja,

So ist es eben wenn einem schlüssige Argumente fehlen.

Ifrogmi
1
19
Lesenswert?

Sie möcht ich hören, wenn...

... sie bei gleich bleibendem Einkommen plötzlich mehrere Tausender abführen müssen...
Stellen Sie sich dumm? Wollen Sie mit ihrer Aussage nur provozieren? Oder sind sie einfach nur ein sich wichtig fühlender schwätzer?

crawler
4
0
Lesenswert?

Handgreiflichkeiten

bzw. haben noch nie Lösungen gebracht. Das wollte ich damit sagen. Wer die besseren Argumente hat, wird sich letztendlich durchsetzen.

Hildegard11
7
79
Lesenswert?

Die Standesvertretung...

...ist sowieso keine mehr. Alle unnötigen Auflagen und Mehrkosten werden akzeptiert. Die Kämmerer sind nur Erfüllungsgehilfen der Politik.

gerd
3
43
Lesenswert?

Notwendige Demonstration

Die lieben Kammervertreter der Bauern meist alles Bauernbündler/ÖVP lassen diese schon jahrelang im Stich. Die Bauern haben vielfach Existenzängste und wissen nicht mehr wie es weiter gehen soll.
Die ÖVP-Vertreter sollen sich wirklich schämen.

hermyne
1
2
Lesenswert?

Das

dürfen's aber nicht schreiben. Der Allmächtige hat als Chef der Bauern ja Message Control ausgerufen, also halten Sie sich bitte daran.

joschi41
7
86
Lesenswert?

Kontakt

Angesichts der Großdemonstrationen mit Traktoren in Berlin sind die fünf Dutzend Kärntner Bauern nur ein kleines Häuflein. Was auffällt, ist, dass sie den Körperkontakt mit ihren Standesvertretern nicht scheuen. Transparente statt Mistgabeln, gefällt mir.