AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Weitere Verzögerungen möglichNeuer Anlauf zum Bau des Karawankentunnels in Slowenien

Türkische Baufirma bekommt Auftrag für Karawankentunnel in Slowenien. Beim Konzern DARS rechtet man laut früheren Medienberichten damit, im Frühjahr mit den Bauarbeiten zu starten.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
In Kärnten wird die zweite Tunellröhre seit September 2018 gebohrt
In Kärnten wird die zweite Tunnellröhre seit September 2018 gebohrt © Daniel Raunig
 

Der türkische Baukonzern Cengiz Insaat gewinnt Medienberichten zufolge auch im zweiten Anlauf den Auftrag für den schon verzögerten Bau der slowenischen Seite der zweiten Röhre des Karawankentunnels nach Österreich. Bei direkten Verhandlungen mit drei ausgewählten Bietern, die am Dienstag stattfanden, sei das Angebot von Cengiz das günstigste gewesen, berichteten slowenische Medien.

Kommentare (2)

Kommentieren
umo10
2
6
Lesenswert?

Die Pleite ist vorprogrammiert

Wenn die perfekt organisierten Firmen Strabag und Porr den Auftrag nicht bekommen dann sind die Türken weit unter ihren Selbstkosten. Das wird wohl ein wirtschaftliches und sicherheitstechnisches Desaster!

Antworten
walter1955
1
19
Lesenswert?

wird mit Eu Geld gefördert

Und der Auftrag geht in die Türkei

der EU ist nicht mehr zuhelfen

Antworten