AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KärntenBisher kaum Verstöße gegen das Rauchverbot

Wenige Anzeigen nach Rauchverbot in der Gastronomie. Wirte sind streng, die Gäste zeigen sich diszipliniert. Zwei Frauen wurden aus Klagenfurter Disco geworfen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© APA/Fohringer
 

Zwei Wochenenden, kaum Verstöße. Die erste Bilanz nach Einführung des Rauchverbotes in der Gastronomie fällt in Kärnten erstaunlich unspektakulär aus. Behörden und Wirte berichten von disziplinierten Gästen und kaum Problemen. Der befürchtete Aufmarsch der selbst ernannten „Raucher-Sheriffs“ blieb bisher ebenfalls aus oder eben wirkungslos. In der Landeshauptstadt hat es bisher eine einzige Anzeige gegeben. Betroffen war eine Shisha-Bar. „Die Wirte sind wirklich sehr streng, was die Umsetzung betrifft“, sagt Heimo Kadiunig von der Abteilung Gewerberecht im Magistrat Klagenfurt.

Kommentare (2)

Kommentieren
Apulio
0
1
Lesenswert?

Ist schon bekannt

wie viele Gaststätten wegen dem Rauchverbot seit 01.11. zusperren mussten???

Antworten
asbachuralt
1
17
Lesenswert?

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier

Wird nicht lang dauern, dann wird dieses Rauchverbot so zur Selbstverständlichkeit geworden sein, dass kein Hahn mehr danach kräht...

Antworten