Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SchwertransportPanzerhaubitze sorgte für Verkehrsbehinderungen

Das Bunkermuseum am Wurzenpass bekam am Donnerstag ein neues Ausstellungsstück. Der Sondertransport sorgte um die Mittagszeit für kurze Staus zwischen zwischen Fürnitz und der Staatsgrenze.

Die Panzerhaubitze auf dem Weg ins Bunkermuseum am Wurzenpass © Helmuth Weichselbraun
 

Nur wenige Autofahrer murrten, die meisten griffen zum Handy und fotografierten. Wann staut es sich schon wegen einer Panzerhaubitze? Am Donnerstag trat dieser seltene Fall gegen Mittag auf der Wurzenpass-Straße ein: Das Bunkermuseum bekam vom Bundesheer eine ausgemusterte Panzerhaubitze M-109 geliefert.

Kommentare (4)

Kommentieren
archiv
78
11
Lesenswert?

Warum verschrotten wir dieses Kriegsgerät nicht?

???

Renner1
1
23
Lesenswert?

Verschrotten?

Weil es Geschichte bezeugt. Wir verschrotten ja auch die Schwerter im Zeughaus nicht.

5d659df496fc130dbbac61f384859822
75
11
Lesenswert?

Kriegsgerät!

Wie ma so etwas als " Attraktion" bezeichnen kann?

sune
1
40
Lesenswert?

Kriegsgerät

Du musst es ja nicht besichtigen. Und dem Kommentar zufolge interessiert es dich doch.