AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach BombenanschlagAngehörige des Opfers bekamen Personenschutz

Nach dem Sprengstoffanschlag in Guttaring wurden Angehörige des Opfers bewacht, bis beide Täter in Haft waren. Ärzte sind mit dem Heilungsprozess des schwer verletzten Opfers zufrieden.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Vor dem Wohnhaus kam es zu dem Sprengstoffanschlag.
Vor dem Wohnhaus kam es zu dem Sprengstoffanschlag. © Gebeneter
 

Vor neun Tagen explodierte vor einem Wohnhaus in Guttaring eine Paketbombe: Eine 27-jährige Frau wurde schwer verletzt. Ihr 28-jähriger Ex-Partner hatte gemeinsam mit einem Komplizen (29) die Bombe gebaut. Als die dreifache Mutter die Türe öffnete, wurde der Sprengstoff per Fernsteuerung gezündet. Die Kärntnerin befindet sich seitdem in der Universitätsklinik Graz. Die beiden Männer sind in Untersuchungshaft in der Justizanstalt Klagenfurt.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen