AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Auf guat KärntnerischWo Bunzelen und Labelen springen

Im Millstätter See sah man vor allem in den 1960er-Jahren im Frühling immer viele kleine Fische. Die Tiere haben eigene Dialekt-Namen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Beim Tauchen im Millstättersee sah sich Franz Josef Keller Auge in Auge mit diesem Fisch. Ob es sich vielleicht um ein Bunzele handelt?
Beim Tauchen im Millstättersee sah sich Franz Josef Keller Auge in Auge mit diesem Fisch. Ob es sich vielleicht um ein Bunzele handelt? © LR Franz Josef Keller
 

Im Millstätter See gluggatst’s (plätschert es) nur so, wenn dort im Frühling im Wasser die Bunzelen und Labelen springen. Franz Josef Keller aus Döbriach hat mit uns eine Erinnerung aus den 1960er-Jahren geteilt. Zu Beginn des Jahrzehnts, so erinnert er sich, waren die im Frühsommer etwa vier bis fünf Zentimeter großen Fischlein mit den klingenden Mundart-Namen in Ufernähe zugange – „angeblich nur im Millstättersee“, sagt Keller.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren