AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

21 tote RinderNach Tiertragödie: Polizei hat jetzt Nachbarn einvernommen

Niemand will etwas bemerkt haben. Polizei hat zehn Nachbarn befragt. "Alle sagen übereinstimmend, dass sie kein Brüllen der Tiere wahrgenommen haben", heißt es vom Bezirkshauptmann.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Wie kam es zu der Tiertragödie auf dem Hof in Feldkirchen?
Wie kam es zu der Tiertragödie auf dem Hof in Feldkirchen? © Kleine Zeitung
 

Warum mussten 21 Rinder und ein Hund auf einem Bauernhof bei Feldkirchen sterben? Diese Frage lässt sich noch immer nicht klar beantworten. Die Untersuchungen und Ermittlungen dazu laufen weiter.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen
bluebellwoods
5
14
Lesenswert?

Wie soll das bitte gehen?

Jedes leidende Tier wird schreien, da kann mir keiner erzählen, dass da nichts zu hören war. Mir kommt's eher so vor als hätten sich die Anrainer abgesprochen weil sie Angst haben selbst wegen unterlassener Hilfeleistung angezeigt zu werden.

Antworten
vitriol74
4
4
Lesenswert?

Mal abwarten,

will nix beschönigen aber es könnte sich auch um einen Stromschlag gehandelt haben. Bei Tieren können schon geringe Spannungsschläge tödlich sein. Kann leider bei alten Stallgebäuden ohne Potentialausgleich vorkommen. Abwarten dann losschimpfen!

Antworten