Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Dobernig im KrankenhausProzess um Ex-Landesrat nach zwei Minuten beendet

Harald Dobernig sollte sich heute wegen Untreue vor Gericht verantworten. Doch er erschien nicht, weil er vor einigen Tagen ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert wurde. Der Prozess wurde vertagt.

Der Sessel für den Angeklagten blieb leer. Harald Dobernig erschien nicht vor Gericht
Der Sessel für den Angeklagten blieb leer. Harald Dobernig erschien nicht vor Gericht © KLZ/Traussnig
 

Eine überraschende Wendung nahm der Untreue-Prozess um Ex-Landesrat Harald Dobernig am Mittwoch in Klagenfurt. Nach nur zwei Minuten war dieser beendet, weil der Angeklagte nicht erschienen war.

Kommentare (2)
Kommentieren
8Y23WAKYCHC4M75D
0
17
Lesenswert?

hoch gegriffen

"Überraschende Wendung" ist hier nicht zutreffend; "Verzögerung" trifft es wohl.
Und trotzdem ich Dobernig nicht leiden kann, wünsche ich ihm gesundheitlich alles Gute und baldige Genesung.

joschi41
0
4
Lesenswert?

Glück auf

Der Mann ist jung, es wird schon wieder.