Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kältetest überstandenHochspannung vor historischem Erstflug von Mars-Drohne ''Ingenuity''

Noch niemals zuvor ließ der Mensch ein rotor-betriebenes Fluggerät über die Oberfläche eines anderen Himmelskörpers schweben: Am Sonntag soll es mit der Drohne "Ingenuity", die sich auf dem Mars dafür vorbereitet, so weit sein.

© (c) AP
 

In wenigen Tagen - am 11. April - dürfte es so weit sein und "Ingenuity" zu seinm Erstflug abheben. Die kleine Super-Drohne - die US-Raumfahrtbehörde NASA bezeichnet sie als "Hubschrauber" - soll über der hauchdünnen Atmosphäre des Mars schweben und davon idealerweise Aufnahmen zu ihrem Heimatplaneten schicken. "Ingenuity" ist 18. Februar Februar im Inneren des Rovers "Perseverance" im "Jezero"-Krater auf Roten Planeten angekommen - nach 203 Flugtagen und einer auf der Erde mit Hochspannung und Begeisterung verfolgten Landung.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren