Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SchulstartFerien werden in zwei Bundesländern vorverlegt, danach Förderkurse

Oberösterreich und die Steiermark legen die Semesterferien eine Woche nach vorne, damit findet der Schulstart dort am 15. Februar statt. Bereits am 8. Februar beginnt der Unterricht dagegen in Wien und Niederösterreich.

++ THEMENBILD ++ SCHULBEGINN FUeR VOLKSSCHULEN, AHS-UNTERSTUFEN, NEUE MITTELSCHULEN (NMS) UND SONDERSCHULEN NACH CORONA-SPERRE
© APA/HELMUT FOHRINGER
 

Die Schulen bleiben – anders als zuvor von ÖVP-Bildungsminister Heinz Faßmann angekündigt – weiter zu. Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen soll nun laut Bundesregierung weiter auf Distance Learning gesetzt werden. Das hat in zwei Bundesländern Auswirkungen auf den Beginn der Semesterferien - diese werden nach vorne verschoben.

Präsenzunterricht ab 8. Februar

Der Präsenzunterricht startet erst nach den Semesterferien im Osten, also ab 8. Februar, allerdings nur in Wien und Niederösterreich und im Schichtbetrieb. Die anderen Bundesländer beginnen nämlich mit Ende des Lockdowns ihre Semesterferien. Steiermark und Oberösterreich ziehen sie für diesen Zweck eine Woche vor, da sie sonst nach einer Woche Unterricht gleich wieder in den Ferienmodus umstellen müssten.

Bildungsminister Heinz Faßmann erläuterte, damit sei es gelungen, alles andere zu belassen und nicht zusätzlich Verwirrrung zu stiften.

  • Die Betreuung für die, es brauchen, laufe weiter, wenngleich man darum bitte, sie in möglichst geringem Maß in Anspruch zu nehmen.
  • Zeugnisse wird es geben, "dabei ist die Zeit der Milde angesagt"
  • Es würden 200 Millionen Euro für Förderkurse in die Hand genommen.

Die Mittel sollen von den Schulen autonom eingesetzt werden, es stehe ein Volumen von zwei Schulstunden pro Klasse und Woche zur Verfügung. Die schulpsychologischen Beratungsstellen seien auch während des Lockdowns geöffnet. Zusätzlich werde es virtuelle Beratungsangebote geben.

 

 


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (13)
Kommentieren
Hawkeye2209
8
2
Lesenswert?

Lt. Radio Kärnten Nachrichten

möchte sich der Hr. Landeshauptmann Kaiser jetzt auch in Kärnten und den übrigen Bundesländern dafür stark machen, die Ferien vor zu verlegen.
Somit sollen dann 1,1 Millionen Schüler wieder gleichzeitig bzw. 550tsd im Schichtbetrieb GLEICHZEITIG in die Schulen kommen. Der Virus, egal ob mutierte oder nicht, freut sich bestimmt. Hat nicht einer der Experten die unterschiedlichen Ferienzeiten als Vorteil gesehen?
Logisch wäre es.
Aber Kärnten braucht Extrawürste. (S. Impfbeginn)

Prinzessin0805
14
25
Lesenswert?

Ganz schlau

Super überlegt das Ganze 😡😡
Man schaut ja nicht umsonst als Elternteil, dass man sich rechtzeitig für die Ferien den Urlaub einträgt 😡😡jetzt haben halt viele Urlaub, wenn die Kinder wieder in der Schule sind und müssen arbeiten, wenn Ferien sind 🤦‍♀️🤦‍♀️

erstdenkendannsprechen
6
5
Lesenswert?

entschuldigung,

sollte grün sein...

seinerwe
13
23
Lesenswert?

ok

Grundsätzlich ist die Zusammenlegung der Ferien sinnvoll. Eine Neuausrichtung der Dienstpläne erfordert Flexibiltät und ist zumutbar. Die Maßnahmen sind ja auch zum Wohle der Unternehmen.

Stratusin
23
6
Lesenswert?

Zum Wohle der Unternehmen,

Sie müssen Beamter sein!

ottojanisch
7
17
Lesenswert?

Neuausrichtung der Dienstpläne

Ein übergeleiteter Dienstplan kann in unserem Betrieb nicht mehr geändert werden.
Ausserdem war es so schon schwierig genug, allen steirischen Eltern in den Semesterferien wenigstens ein paar Tage Urlaub zu geben. Wenn jetzt noch die Steirer mit den Burgenländern zusammen Ferien haben, wollen noch mehr in der selben Woche frei haben! Das wird sich nicht ausgehen!

calcit
1
15
Lesenswert?

Natürlich kann er geändert werden...

...das setzt nur den Willen der Vorgesetzten voraus. Ich als Abteilungsleiter werde sicherlich kein Problem damit haben und das mit meinen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ausreden...

pescador
15
35
Lesenswert?

Die Vorverlegung

ist für viele Betriebe und Arbeitnehmer ein großes Problem. Urlaube und Firmentermine wurden schon auf den alten Ferientermin abgestimmt. Diese Maßnahme halte ich nicht für durchdacht.

pietrok5
8
22
Lesenswert?

@pescador

Sie haben völlig recht, aber: Hätten wir in der Steiermark eine Woche Schule (im Schichtbetrieb, 2 oder 3 Schultage), und dann eine Woche Ferien - auch das würde bei vielen auf Unverständnis stossen.

ottojanisch
14
78
Lesenswert?

Verlegung der Ferien

Die Verschiebung der Steirischen Semesterferien ist ein Schuss ins Bein für alle arbeitenden Eltern deren Dienstplan für Februar schon steht!!!! Das betrifft besonders viele im Gesundheitssystem arbeitende! Und denen wird momentan sowieso schon sehr viel abverlangt!

MM1995
12
48
Lesenswert?

@ottojanisch

Ich verstehe nicht, wer bei Ihrem Post den roten Daumen drückt. Wir haben dasselbe Problem. Beide im Gesundheitswesen ... Mein Dienstplan für Februar steht längst. Naja, ansonsten muss ich in Pflegeurlaub gehen. Aber mit dieser Entscheidung ist niemandem geholfen. Regierung: sperrt bitte mal das Hirn bei so unnötigen Entscheidungen auf!!!!!

gb355
27
10
Lesenswert?

na ja..

Liebe Schüler un Lehrer!
erster Schultag nach dem x mal verschobenen Lockdown:
ein Faschingsscherz
am ROSENMONTAG!!

ADO30
0
11
Lesenswert?

Rosenmontag

Und was ist das Problem an diesem Tag?

Ist ja nicht das erste Mal, dass Schüler an einem Rosenmontag bzw Faschungsdienstag Unterricht haben.