Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Appell, zur App zu greifen Anschober: Stabilisierung, aber auf zu hohem Niveau

Appell, zur App zu greifen - Ampel in zweiter Entwicklungsstufe.

PRESSEKONFERENZ - 'AKTUELLE AMPELSCHALTUNG COVID-19': ANSCHOBER
PK "Aktuelle Ampelschaltung und Chancen des neuen Covid-19 Gesetzes" mit Gesundheitsminister Rudolf Anschober und Daniela Schmid (Sprecherin der Corona-Kommission) © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Die Corona-Kommission hat am Donnerstag Abend in ihrer Sitzung die Ampel für zehn weitere österreichische Bezirke auf Orange gestellt, weil sie dort ein hohes Infektionsrisiko sieht. Betroffen davon sind Bezirke in Niederösterreich (Krems Stadt, Wiener Neustadt Stadt, Gänserndorf, Korneuburg, Krems Land) sowie Tirol (Landeck und Schwaz). Rot ist nach wie vor kein Bezirk in ganz Österreich. Blickt man auf die Landkarte, so entpuppen sich Wien, Niederösterreich, Tirol und Vorarlberg als Corona-Sorgenkinder. Um 11 Uhr treten Gesundheitsminister Rudolf Anschober und Daniela Schmid (Sprecherin der Corona-Kommission) dazu vor die Presse.

Anschober sprach dabei erneut von einer Phase der Weichenstellung. Er konnte von einer Zwischensituation berichten: Nach besorgniserregenden Steigerungen in den ersten Septembertagen, sei man in einer Phase der Stabilisierung  aber auf hohem Niveau.  Ziel müsse es aber sein, wieder runter zu kommen. Das seien "zu hohe Werte für diesen Zeitpunkt, aber nicht mehr diese Zuwächse, die wir bis 17., 18. September hatten", so Anschober.

Wetterumschwung als Risiko

Anschober sprach aber mit Hinweis auf den aktuellen Wetterumschwung auch eine Warnung aus. "Jetzt kommt die Phase, wo das Risiko steigt, wo wir mehr indoor sind", sagte er. Für die jetzige Situation würde ich dringend empfehlen, zur Corona-App des Roten Kreuzes zu greifen." Über die Smartphone-Anwendung seien bereits mehr als 1.200 Warnungen realisiert worden. Nach einer "etwas unglücklichen Debatte" über die App hoffe man, nun damit "in die Breite" gehen zu können.

Die aktuellen Zahlen: 684 Neuinfektionen bei 20.409 Tests. Die neuen Maßnahmen würden erst in einem Abstand von drei Wochen zu sehen sein. Anfang Oktober hoffe man, sollte sich dies auch in den Zahlen niederschlagen.

International würde die österreichische Ampel auf großes Interesse stoßen, erklärt Anschober. Sie gelte als Innovation und würde noch extrem wichtig in den nächsten Wochen.

Ein Appell erging an die Bundesländer, dass die regionalen Maßnahmen, die sich durch das neue Covid-Gesetz ergeben, auch voll auszuschöpfen. Heute Abend gebe es ein Treffen mit den Landeshauptleuten, dort werden die neuen Möglichkeiten erörtert, wie die Länder selbst Maßnahmen setzen können.

 

Sieben steirische Bezirke mit mittlerem Risiko

Bemerkenswert ist, dass offenkundig nun auch in der Steiermark das Infektionsgeschehen deutlich zunimmt.  Nach Graz, Graz-Umgebung und Deutschlandsberg wurden von der 19-köpfigen Corona-Kommission nun auch die Bezirke Hartberg-Fürstenfeld, Leibnitz, Liezen und Murau gelb eingefärbt.

Foto © APA

Entspannung in Oberösterreich

Doch nicht in ganz Österreich hat sich die Situation verschlimmert. Die oberösterreichischen Bezirke  Gmunden, Kirchdorf an der Krems, Perg, Rohrbach, Steyr Land und Urfahr Umgebung wurden von Gelb auf Grün geschaltet.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

hhaidacher
0
2
Lesenswert?

stay@home ?

schau auf dich, schau auf mich, stay@home!

"Jetzt kommt die Phase, wo das Risiko steigt, wo wir mehr indoor sind" ... was sagt man dazu.

Es gibt Menschen, die wurden so in Panik versetzt, die haben seit Monaten das Haus nicht verlassen.

Es wäre auch wünschenswert, immunstärkende Maßnahmen (Spaziergang an der frischen Luft oder im Wald) mehr in den Vordergrund zu rücken, statt immer nur Panik zu verbreiten.

esoterl
5
11
Lesenswert?

App

Wenn wir jetzt dann e unsere Zeit wieder mehr in geschlossenen Räumen verbringen werden, erübrigt sich die App ja sowieso!! Ich werde mir ja wohl merken mit wem ich mich in einem Raum, in meiner Wohnung u.s.w.aufgehalten habe!!

scionescio
18
16
Lesenswert?

Die Corona App ist eine reine Augenauswischerei und völlig ungeeignet, um vernünftiges Contract Tracing zu betreiben...

... weil die aktuelle Generation der Smartphones nicht in der Lage ist, Entfernungen zwischen Smartphones mit ausreichenderGenauigkeit durchzuführen.
Traurig, dass das Rote Kreuz sich da vor den Karren spannen lässt (aber dafür dürfen sie ja die Masken am Rechnungshof vorbei bestellen - ich frage mich nur, wozu wir dann die vielen Beamten vom Beschaffungsamt haben) und naive Österreicher mit einer potentiellen Überwachungsapp ausstattet - niemand kann garantieren, dass nicht schon mit dem nächsten Update ein kleiner Bundestrojaner oder sonstige "Features" unbemerkt mitkommen - und da die Funktionalitäten jetzt von Apple und Android direkt ins Betriebssystem übernommen wurden, hat der Handybesitzer auch keine Kontrolle mehr darüber!
Wehret den Anfängen!

FerdinandBerger
7
7
Lesenswert?

huhu

gehts gut?

FerdinandBerger
23
5
Lesenswert?

Jeder Infizierte sollte 500 Euro Strafe zahlen.

Als Abschreckung, dann kommen wir mit runter.

UHBP
1
9
Lesenswert?

@ferd...

Super Idee!
Für Grippeinfektionen €300, ein Schnupfen sollte €150 kosten.
Und ganz wichtig, Dummköpfe sollten grundsätzlich monatlich €1.000 zahlen.

kalterschwede1000
33
39
Lesenswert?

Herr Anschober!

Bitte treten Sie zurück!!!
Zusammen mit ihren Ministerkollegen und unseren "Super Basti"!!!

Rot-Weiß-Rot
8
16
Lesenswert?

@kalterschwede1000, eine ruhige, warme Stimme reicht eben nicht.

Die komplette Regierung war den ganzen Sommer scheinbar auf Urlaub!

samro
38
27
Lesenswert?

warum soll

eine regierung zuruecktreten nur weil die verharmloser hier jeden tag angestachelt werden?

No-samro
1
4
Lesenswert?

@samro, nein, nicht wegen dem Volk (Verharmloser), sondern weil man im Dienst nicht schläft.

Und die Herrschaften haben dan ganzen Sommer geschlafen und gearbeitet haben sie NIX! In der Privatwirtschaft wäre das die Fristlose!

Rot-Weiß-Rot
21
11
Lesenswert?

@samro, nein, weil diese Regierung seit Wochen nichts gegen diese Verharmloser unternimmt!!!

🤷‍♂️

kalterschwede1000
24
27
Lesenswert?

Herr Anschober!

Weil diese Regierung nur lächerlich ist und nichts zustande bekommt!!!

kalterschwede1000
30
10
Lesenswert?

Herr Anschober!

Vor ein paar Monaten wurden bei diesen Zahlen der Lockdown beschlossen.
Und jetzt, warum nicht?

Ba.Ge.
6
20
Lesenswert?

Damals

Vor einigen Monaten war auch das Wissen um die Viren noch geringer - man wusste nicht, wie gefährlich es ist und hat sich (wie sich mit weiteren Wissen herausstellte leider falsch) zu einem lockdown entschieden. So gefährlich ist der Virus nicht wie sich herausstellte, gesund leben und evtl bedachter mit Abständen zu Leute umgehen etc. sollte man aber bitte trotzdem - nicht nur, aber auch bezüglich auf Corona.

ea406a7c84cb89e10495b40c60a0a535
18
8
Lesenswert?

@Ba.Ge. Sicher, die eine Million Tote hat halt ungesund gelebt.

Bei manchen Postings, stellts mir die Zechennägel auf.

No-samro
3
7
Lesenswert?

@langsamdenker

du kannst dir die Zechennägel ja zurückschneiden, oder einfach keinen Kommentar abgeben. Schnell aufregen aber um so gröber austeilen.

kalterschwede1000
18
19
Lesenswert?

Herr Anschober!

Weil es damals auch nicht zu einen Lockdown kommen hätte dürfen!!!!
Das Resultat sehen wir ja jetzt, was die Wirtschaft anbelangt!

kalterschwede1000
22
12
Lesenswert?

Herr Anschober!

Ich verstehe aber uns Österreicher auch nicht.
Wir lassen uns alles gefallen, das war schon immer so, egal welche Regierung an der Macht ist. Wir haben einfach keiner "Eier"!!!!!
Nur einmal haben wir etwas unternommen, Zwentendorf verhindert, und Kreisky hat auf
sein Volk gehört.
Kreisky hat richtige "Eier " gehabt!!!!
Unser Basti ist das absolutes Gegenteil!!!
Dieser Mann dürfte niemals in das Büro von ihm einziehen.
Aber leider wir Österreicher haben das ja verursacht!

kalterschwede1000
13
10
Lesenswert?

Herr Anschober!

Das war klar das es zu mehr mehr negativen
likes kommt.
Warum? Weil der Österreicher die Wahrheit nicht verträgt und glaubt er/ sie macht das richtige.
Und alles durch die rosarote Brille sieht!
Und das schreibe ich auch als Österreicher.

DannyHanny
8
13
Lesenswert?

Vielleicht so viele rote Daumen!

Weil nicht alle Ihre Meinung teilen, dass hat nichts mit rosaroter Brille zu tun!
Und mir ist eine Regierung lieber, die sich um die Gesundheit der Österreicher sorgt und sich dabei mangels besseren Wissens, vergaloppiert!
Die Wirtschaft bringen wir schon wieder in die Höhe, dass geht eben nur wenn unsere Handelspartner auch mitspielen und solange auf der Welt das Virus nicht unter Kontrolle ist......

samro
24
49
Lesenswert?

ziel

'' Ziel müsse es aber sein, wieder runter zu kommen. ''
mehr gibts nicht zu sagen.
und mit jammern und regierunsbashing wirds nicht dazu kommen.
vernunft und ruecksicht sind die mittel. das gilt es bald mal zu verstehen.

ernesto0815
19
20
Lesenswert?

Es wird

Auch 4mal soviel getestet als zu Beginn ab März 🤔

samro
18
16
Lesenswert?

selbst wenn es viermal soviele waeren

und das sind es nicht.
da:
3.4. zb6153 testungen
22.4. 12776 testungen
aber selbst wenn es viermal soviele tests WAEREN.
zum lockdown hatten wir in der stmk 62 infizierte.
jetzt 513!
und?
passt da wos net?
oder koenn mas weiter verharmlosen die grippe?

ddd7cc0f07bc6997aa2842d91fb6ef3f
7
15
Lesenswert?

Infiziert ist nicht krank !!!

aktuell 5 % der Tests positiv, dh bei 9 Mio Österreichern sind das 450.000, die aktuell positiv sind und wir haben fast keine davon im Krank.000 Infizierten sind das Wenige !!

samro
12
8
Lesenswert?

ja

die 400 im spital tun da nur karten spielen.
die kages hat ein urlaubskartenspielabo jetyt neu gemacht gell?
unglaublich dieses verharmlosen.

ea406a7c84cb89e10495b40c60a0a535
7
3
Lesenswert?

@Innofinanz Nope!

Es werden nur symptomatische Verdachtsfälle und enge Kontaktpersonen von Infizierten getestet (die auch ohne Symptome).

Die 450000 könnens vergessen, Innofinanz.
Es liegen nicht 450000 mit Fieber und Husten im Bett in Österreich.

 
Kommentare 1-26 von 43