AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zwei Länder, zwei StrategienIsrael igelt sich ein, Schweden tanzt weiter auf dem Vulkan

Israel verschärft vor dem Pessach-Fest seine Maßnahmen dramatisch; in Stockholm geht man sehr freizügig mit dem Virus um. Doch werden auch hier nun Vorkehrungen getroffen.

Israels Regierung greift vor den Feiertagen scharf durch
Israels Regierung greift vor den Feiertagen scharf durch © APA/AFP/JACK GUEZ
 

Jerusalem: Ausgangssperre am Fest der Freiheit

Mit dem Beginn der Pessachwoche sind in Israel die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus noch einmal verschärft worden. Am Mittwochabend war der Sederabend, den Großfamilien traditionell gemeinsam feiern. Man liest das Buch Haggadah, das vom Auszug der Israeliten aus der Sklaverei in Ägypten erzählt. Heuer hat die Geschichte von der Freiheit eine besondere Bedeutung. Es herrscht Ausgangssperre.
Premier Benjamin Netanjahu untersagte jegliche Zusammenkunft, die über die Familie in einem Haushalt hinausgeht. „Alle bleiben zu Hause“, machte er klar.

Dabei hält sich die Seuche im kleinen Nahoststaat relativ in Grenzen. Am Donnerstag waren 9755 Fälle bestätigt. 79 Israelis sind gestorben. Die Armee kümmert sich mit Tausenden von Soldaten um ältere und kranke Bürger, Stadtverwaltungen rufen mit Schildern auf: „Bleiben Sie zu Hause. Wir schaffen es gemeinsam!“


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

schollz
43
34
Lesenswert?

Schweden steht besser da als die meisten anderen Staaten

bisher wurde nicht einmal die Durchseuchungsrate erhoben, sondern nur relative Zahlen, die Professionalität vorgaukeln sollen.
Hier Schweden als Tanz auf dem Vulkan darzustellen, ist nur der Verschleierung des österr. Krisenmanagementes geschuldet - zu spät und dann zu harsch mit abrupter Abwürgung der Wirtschaft. Fest steht: Schweden hat schneller gehandelt und intelligenter, dosierter, eben von Fachleuten verantwortet und nicht von Laien(darstelllern), dem Studiosus und seinen message- Controllern.
Wirkliches Controlling sieht anders aus, ohne irreparable Wirtschaftsschäden, ohne 200.000 neue Arbeitslose, neue 150.000 in Kurzarbeit, € 3 Milliarden BIP-Verlust /Woche, 38 Milliarden Neuverschuldung. Neoliberale Apogeten sehen darin plötzlich kein Problem, wohl aber in besserer Entlohnung der Pflegekräfte...
Das ist kein blaues Auge, sondern eine Katastrophenbilanz.
Demokratieschaden: die Presse gleichgeschaltet einschl. ORF recherchiert kaum, sondern verkündet von der medialen Kanzel herab, außer einem einzigen Journalisten (A.Wolf) traut sich kein Journalist, hier kritische Fragen zu stellen. So entstehen ostblockähnliche Zustimmungen von 90% zum Regierungskurs...

Antworten
siral1000
2
11
Lesenswert?

schweden

hat doppelt so viele tote pro million einwohner im vgl zu seinem nachbarland. wenn man menschenleben nicht priorisiert, hat schweden tatsächlich alles richtig gemacht. hat halt einen kleinen haken, die sache...

Antworten
VH7F
5
13
Lesenswert?

Erwarteter Höhepunkt in Schweden am 4. Mai

Bei uns war er am 5. April. Werden noch interessante Wochen in Schweden.

Antworten
Carlo62
5
39
Lesenswert?

@ schollz-Nachdem bekanntlich Zahlen nicht lügen:

A: 35 Tote je 100.000 Einwohner
S: 86 Tote je 100.000 Einwohner
A: 319 Todesfälle - 6064 Genesungen
S: 870 Todesfälle - 205 Genesungen
Stand: heute 17:00 Uhr
Quelle: Worldometer
Also nun die alles entscheidende Frage: Wer hat es besser gemacht?

Antworten
schulzebaue
2
7
Lesenswert?

Wer glaubt

Dass Schweden wirklich nur diese geringe Zahl an Infizierten hat ist entweder dumm oder naiv (oder er hat eine Agenda für die er bezahlt wird, aber wir wollen mal nicht soviel Boshaftigkeit in den Raum stellen).

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist ein Vergleich ohnehin sinnlos. In einem Jahr kann man die Zahl der Toten/Einwohner vergleichen. Dann wird man sehen wer recht hatte.

Antworten
Oleoleole
1
9
Lesenswert?

Zu früh gefreut

Wir sind aber erst im ersten Kilometer des Maratons.
Raten sie einmal wer das Tempo besser durchhält.

Antworten
Carlo62
0
7
Lesenswert?

Ups...

Die Todeszahlen beziehen sich natürlich auf je 1.000.000 Einwohner.

Antworten
SANDOKAN13
25
17
Lesenswert?

Denke auch

dass die Schweden das bessere Modell sind. Wirtschaftlich ganz sicher! Die stärksten überleben. Sozialdarwinismus vom feinstn!!

Antworten
VH7F
5
56
Lesenswert?

Die Schweden sind die Kontrollgruppe

Danke für die Teilnahme an der Studie. 😉

Antworten
Carlo62
4
18
Lesenswert?

@VH7F

Besser kann man es nicht ausdrücken!

Antworten
Oleoleole
3
4
Lesenswert?

Kontrollgrupe

Hoffentlich überleben wir die neue Medizin

Antworten
UHBP
54
54
Lesenswert?

Abgerechnet wird am Schluss.

Und egal wie es bei uns ausgehen wird.
Der Kanzler hat alles richtig gemacht!
Läuft es gut -was immer gut dann ist- wird sich der Kanzler loben, läuft es schecht sind sicher die anderen -Experten, Kinder, Ausländer, etc.- schuld.

Antworten
Klgfter
14
21
Lesenswert?

@UHBP

bist ein nur am linken auge sehender …. tust mir einfach nur leid.
Sei dankbar das es bei uns recht passabel läuft , anstatt nach deiner prw zu betteln - denn hätten wir die an den schalthebeln dann gute nacht österreich !

was ist eigentlich mit der Umfrage uhbp ? schon fertig ?

Antworten
Zapfenstreich
19
62
Lesenswert?

UHBP entspann dich endlich einmal,

es ist doch nicht notwendig, ständig auf die Regierung und auf BK Kurz hinzuhauen.
Schau in die Nachbarländer und du wirst sehen, dass es bei uns noch relativ gut abläuft.
Und noch eines zum Schluss: Nobody is perfect - auch deine von dir über alle maßen gelobte PRW nicht

Antworten
UHBP
41
18
Lesenswert?

@zapf...

PRW ist sicher nicht perfekt. Aber es ist nicht PRW die sich selbst lobt und auf andere hinzeigt wie schlecht die anderen sind und wie gut sie ist.
Nein, es ist Kurz der ständig, zumeist noch unbegründet, wenn man bedenkt, dass halb Nordeuropa, auf Grund der zögerlichen Haltung unserer Regierung, infiziert wurde, auf Eigenlob und Selbstinzenierung aus ist.

Antworten
fon2024
4
15
Lesenswert?

andaman

also UHBP selten soviel Blödsinn gelesen von ihnen.

Antworten
Zapfenstreich
7
29
Lesenswert?

UHBP ...

es war nicht die Bundesregierung die die Coronasache in Ischgl verbockt hat, sondern die Tiroler Landesregierung mit Platter welcher den Kopf in den Sand steckte, Tilg der alles richtig gemacht hat und deren genialer Landessanitätsdirektor, der eine Ansteckung in einer Schibar für nicht möglich hielt.
Und ich würde gerne deine Meldungen hier gelesen haben, hätte Österreich schon 14 Tage früher die Grenzen geschlossen. Ganz abgesehen von den danach erfolgten Zurufen aus Brüssel.
Also sind wir froh, das Österreich die Pandemie mit einem blauen Auge - im Vergleich zu anderen Staaten- überstanden hat, und das es hoffentlich bald wieder aufwärts geht.
Also, bleib gesund, entspann dich und hab schöne Ostern

Antworten
Hazel15
12
6
Lesenswert?

Es war nicht die Bundesregierung .....

Da hat man im Ausland aber eine ganz andere Meinung. Von CNN über alle europäischen Medien. Nicht Tirol, sondern Österreich hat in sachen Corona an allen Linien versagt. Einfach einmal die Scheuklappen ablegen und nicht immer auf den "Führer" hören. Der so nebenbei zum Adler-Clan in Ischgl gute Beziehungen hat.

Antworten
UHBP
12
8
Lesenswert?

@zapf..

Die Pandemie ist noch lange nicht vorbei.
Frage? Warum hat die Bundesregierung überhaupt Maßnahmen gesetzt, wenn doch immer die Landesregierungen zuständig sind?
Vielleicht deshalb, weil eine Pandemie/Seuche/Epidemie Bundessache ist?
Aber Schuld sind immer die anderen. So einfach ist das Kurz und seine Trolle.

Antworten
Zapfenstreich
5
10
Lesenswert?

UHBP - hast mich jetzt als Troll bezeichnet?

das finde ich schon ein bisschen frech

Antworten
Carlo62
7
27
Lesenswert?

@Zapfenstreich

Ich möchte noch dazufügen, dass niemand gezwungen worden ist, nach Ischgl zu reisen, wo schon bekannt war, dass es das Virus in Österreich gibt. Kein Gast wurde gezwungen in Ischgl zu bleiben, und vor allem wurde niemand gezwungen in die, ach so beliebten, Besäufnisbars zu gehen. Ein wenig Eigenverantwortung hat doch ein jeder für sich selbst!

Antworten
UHBP
17
9
Lesenswert?

@carlo

Ja es war schon bekannt das der Virus in Ischgl sich stark verbreitet. Das war allen bekannt und auch der Bundesregierung und sie hat zugesehen. Und wie ich oben geschrieben habe, schuld sind dann immer die anderen.

Antworten
nuramrande
7
8
Lesenswert?

Richtig

Und es wird überhaupt nur deswegen eine Pleitewelle und ein Defizit geben, weil alle anderen Länder ihre Wirtschaft lahmgelegt und dabei auch Schweden teilweise mitgerissen haben.

Antworten
freeman666
17
48
Lesenswert?

Im Endergebnis wird die Studie in beiden Ländern ähnlich ausgehen.

Die Infektionskurven verlaufen sehr ähnlich, wenn man die Zeitachse in Deckung bringt.
Nachher ist man immer klüger, aber wenn es Schweden schafft und durchhält:
Die Pleitewelle und das Budgetdefizit wird nach der Krise in Schweden signifikant kleiner sein.

Antworten
X22
0
3
Lesenswert?

Ich habe mir dies angetan, sie liegen weit weg mit ihrer Einschätzung die Infektionskurven verlaufen sehr ähnlich, dies betrifft gerade mal die ersten paar Tage

ist etwas irritierend, allein schon wenn man sich die Krümmungskurven anschaut, zu behaupten sie verlaufen ähnlich

Antworten
Mein Graz
25
46
Lesenswert?

@freeman666

Naja, wenn man sich die Verstorbenen auf 1 Million Einwohner ansieht dann könnte die Sache für Schweden auch negativ angesehen werden.
Schweden: 79 Tote/1 Mill.
Israel: 10 Tote/1 Mill.

Israel versucht halt, die Menschen mit Zwangsmaßnahmen möglichst zu schützen.
Schweden lässt den Dingen seinen Lauf.
Bei der Dummheit der Menschen kann Schweden nur den schlechteren Weg gewählt haben.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 31