Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kreativ in der KriseCorona-Musik aus der Quarantäne

Die Kombination aus Instrument und Quarantäne ist offenbar eine sehr fruchtbare, wie einige Corona-Kompositionen belegen. Eine kleine, feine Auswahl aus dem Netz.

 

Der bayerische Künstler Oimara versteht das "G'riss" ums Klopapier nicht. Er hat gut singen, hat er doch genügend zu Hause und kann sogar damit heizen. Während er sich "am Klo paar Bier" gönnt.

Die folgende Nummer dürfte Ihnen bekannt sein, der Text wurde hingegen angepasst. Die Rhapsodie beschäftigt sich auch mit dem Coronavirus und den Auswirkungen auf unsere Gesellschaft. Noch dazu zeigt Adrian Grimes, dass er singen kann. Denn ein Freddie Mercury lässt sich nicht so einfach kopieren. Singen Sie ruhig auch mit.

 

Auch der selbsternannten besten Band der Welt ist daheim in Berlin fad. Was die Ärzte mit ihrer aufgezwungenen Freizeit anfangen, enthalten sie uns nicht vor. Immerhin gibt es keinen Grund in der Isolation nicht kreativ zu sein - sofern man auch die entsprechenden Möglichkeiten dazu hat. 

Die nächste Komposition hat durchaus eine pädagogische Note und stammt von Daniel Matarazzo.

Max Kennel und Jonas Meyer alias "Das Lumpenpack" machen sich auch ihre Gedanken zur gegenwärtigen Situation. "Der neue Bitcoin heißt Barilla", heißt es da etwa. 

Nudeln und Klopapier - das ist auch der zentrale Baustein im Stück von Danger Dan, einem deutschen Rapper der Antilopen Gang. Auch er kann die Hamsterkäufe nicht ganz nachvollziehen, würde aber alle diese Reichtümer geben für einen Frühlingsspaziergang durch den Berliner Zoo.

Mit etwas mehr Aktionismus und Action ist das folgende Stück versehen.  Youtuber Freshtorge schlüpft dabei in die Rolle des "Coroni" und erklärt, was man darf und bleiben lassen soll. Musikalisch weniger wertvoll, dafür bunt.

Offenbar hat sich auch die Festival-Industrie schon mit dem Virus arrangiert und die engagierten Bands entsprechend angepasst. Für das "Stay at home Festival" haben sich (imaginäre) Größen wie Miley Virus oder die Flu Fighters angesagt. ;).

Foto ©

Haben Sie auch derartige Schätze entdeckt? Posten Sie sie in die Kommentare!


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (1)

Kommentieren
georg.frauscher
0
3
Lesenswert?

Passt's auf! von Gregor Bischops

https://youtu.be/-zjLJb3VSzo
Der steirische Musiker Gregor Bischops (Leadsänger der Old School Basterds) ruft in diesem beschwingten Song zur Solidarität auf. Hörenswert!