Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Die wichtigsten Fakten auf einen BlickVolkswagens Elektro-SUV ID.4 kommt noch 2020

VWs elektrisches Kompakt-SUV ID.4 soll noch in diesem Jahr starten. Mit Reichweiten von bis zu 500 Kilometern.

VWs neues Elektro-SUV ID.4 © VOLKSWAGEN
 

Volkswagen hat den ID.4, den ersten vollelektrischen SUV, präsentiert. Das Auto hat für den Konzern eine enorme Bedeutung: Es ist das erste elektrische Weltauto der Marke. Im Gegensatz zum Kompakten ID.3 soll der Elektro-Crossover nämlich einen weit größeren Aktionsradius bekommen: Er wird global verkauft und in Europa, Nordamerika und China gebaut. Der Trend vom SUV ist eben im Gegensatz zum Kompaktwagen ein globales Phänomen, das die Kassen klingeln lässt.

Der ID.4 fährt in Österreich Ende des Jahres mit zwei Editionsmodellen in den Markt: dem ID.4 1st und dem besser ausgestatteten ID.4 1st Max. Deren E-Maschine leistet bis zu 150 kW (204 PS) und maximale 310 Newtonmeter Drehmoment. Bei der Reichweite sind mit der 77-kWh-Batterie bis zu 520 Kilometer drin.

Modellvorstellung: VW ID.4

Volkswagen hat den ID.4, den ersten vollelektrischen SUV, präsentiert. Das Auto hat für den Konzern eine enorme Bedeutung: Es ist das erste elektrische Weltauto der Marke.

VOLKSWAGEN

Der ID.4 fährt in Österreich Ende des Jahres mit zwei Editionsmodellen in den Markt: dem ID.4 1st und dem besser ausgestatteten ID.4 1st Max.

VOLKSWAGEN

Deren E-Maschine leistet bis zu 150 kW (204 PS) und maximale 310 Newtonmeter Drehmoment. Bei der Reichweite sind mit der 77-kWh-Batterie bis zu 520 Kilometer drin.

VOLKSWAGEN

Der ID.4 misst 4,58 Meter in der Länge, 1,85 in der Breite und 1,61 in der Höhe und nutzt die Architektur des modularen E-Antriebsbaukastens (MEB) von Volkswagen.

VOLKSWAGEN

Der Radstand streckt sich auf 2,77 Meter, das Platzangebot im Innenraum soll die nächstgrößere Klasse erreichen, weil durch die – im Vergleich zu einem Verbrenner – wegfallenden Komponenten mehr Platz für diese Länge vorhanden ist.

VOLKSWAGEN

Das Bedienkonzept verzichtet auf physische Tasten und Schalter und setzt dafür auf zwei Displays.

VOLKSWAGEN

Eines davon mit bis zu 12 Zoll und Touch-Funktion – und Sprachbedienung. Optional gibt es ein Head-up-Display mit Augmented Reality.

VOLKSWAGEN

Zum Ausstattungsprogramm des ID.4 gehören eine elektrische Heckklappe, eine Dachreling oder eine Anhängevorrichtung.

VOLKSWAGEN

Laden? An einer DC-Schnellladestation kann der ID.4 in rund 30 Minuten mit Gleichstrom für 320 km (gemäß WLTP, bei 125 kW) nachladen.

VOLKSWAGEN

Der Gepäckraum fasst je nach Stellung der Rücksitzlehnen 543 bis 1575 Liter.

VOLKSWAGEN
1/10

Der ID.4 misst 4,58 Meter in der Länge, 1,85 in der Breite und 1,61 in der Höhe und nutzt die Architektur des modularen E-Antriebsbaukastens (MEB) von Volkswagen. Der Radstand streckt sich auf 2,77 Meter, das Platzangebot im Innenraum soll die nächstgrößere Klasse erreichen, weil durch die – im Vergleich zu einem Verbrenner – wegfallenden Komponenten mehr Platz für diese Länge vorhanden ist. Der Gepäckraum fasst je nach Stellung der Rücksitzlehnen 543 bis 1575 Liter.

Das Bedienkonzept verzichtet auf physische Tasten und Schalter und setzt dafür auf zwei Displays – eines davon mit bis zu 12 Zoll und Touch-Funktion – und Sprachbedienung. Optional gibt es ein Head-up-Display mit Augmented Reality.

Laden? An einer DC-Schnellladestation kann der ID.4 in rund 30 Minuten mit Gleichstrom für 320 km (gemäß WLTP, bei 125 kW) nachladen. Zum Ausstattungsprogramm des ID.4 gehören eine elektrische Heckklappe, eine Dachreling oder eine Anhängevorrichtung.

Kommentare (13)

Kommentieren
Mezgolits
10
2
Lesenswert?

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

Vielen Dank - ich meine: Die Preise für diese 150 kW Energieverschwen-
dungen sind nicht wichtig - wohl aber die Hafermotorangaben. Erfinder M.

scionescio
8
7
Lesenswert?

„ Deren E-Maschine leistet bis zu 150 kW (204 PS) und maximale 310 Newtonmeter Drehmoment. “

Die Betonung liegt auf „bis zu“ und zeigt die ganze Problematik der BEVs!
VW ist ehrlich genug (Tesla ist da zu feige und verweigert offizielle Zahlen!) und gibt auch die 30min Dauerleistung (wohlgemerkt: nur was der eMotor/BMS für eine halbe Stunde maximal leisten kann, bevor abgeregelt wird!) an - und die ist ernüchternd niedrig: vollbesetzt mit Gepäck geht sich da keine Passstraße aus, ohne ein Verkehrshindernis zu sein!

melahide
3
3
Lesenswert?

Was

hast ihnenElektromobilität eigentlich getan, dass sie unter jeden Artikel ihre Lobbyarbeit vollziehen müssen?

turkequattro
2
3
Lesenswert?

Fahr mal

irgendwo eine halbe Stunde Vollast 🤦

scionescio
2
3
Lesenswert?

@Turke: von Volllast kann keine Rede sein - die 204 PS hast du nur ein paar Minuten ...

... ich rede von weniger als der halben Leistung - und die hält der Motor/BMS gerade eine halbe Stunde aus - wenn nicht der Akku vorher leer ist!

Stratusin
8
10
Lesenswert?

Versteh sie nicht!

Ist es Unwissenheit oder verbreiten sie bewusst Lügen. Zeigen sie mir den Pass wo sie eine halbe Stunde mit über 400 PS permanent Vollgas bergauf fahren. Der muß höher sein als der Mount Everest. Und schauen sie sich mal das Video des Model 3 an, welches beim Pikes Peak Rennen ohne Leistungsverlust den Berg rauf gefahren ist, im Gegensatz zu den Verbrennern. Die über 30% an Leistung verlieren.
Angeblich soll es nächstes Monat kein Öl mehr geben, hat den gleichen Informationsgehalt wie ihre bösartigen Theorien.

Miraculix11
0
3
Lesenswert?

VW Elektro auf Pikes Peak..... 7:57 Minuten

Wow, er schaffte das ohne Leistungsverlust LOL

scionescio
4
8
Lesenswert?

@Ohnesinn: von den 204PS bleiben nur mehr 70kW über(übrigens mehr als mein Tesla offiziell in Zulassungsschein eingetragen hatte!)...

... da reicht schon die Großglockner Hochalpenstraße oder das Stilfser Joch ... spielt aber tatsächlich eh keine Rolle, weil vermutlich vorher der Akku leer ist, wenn er nicht am Fuß des Berges vorher extra vollgeladen wurde;-)
Aus einem Brutto 77kWh Akku kann ich die 70kW in der Realität kaum mehr als 45Minuten entnehmen dh selbst schnelle Autobahnetappen gehen sich nicht aus - das ist aber bei Tesla auch nicht besser!

schadstoffarm
8
1
Lesenswert?

Scio

Du hast Umweltschutz verstanden, 70kW dauerleistung ist ein Menschenrecht. In ö zupfens dir den Schein bei 70kW dauerleistung auf Autobahnen, was bitter wäre da dann noch mehr Zeit zum posten ist.

scionescio
4
5
Lesenswert?

@Armer: schlag einmal dein Hauptschulphysikbuch auf und schau nach, wie viele kW du selbst bei einer leichten Steigung brauchst, um 130 zu fahren...

... und in Deutschland soll es ja auch Autobahnen geben ;-)

schadstoffarm
5
0
Lesenswert?

Dann fahr eine Stunde bergauf

Auf einer Autobahn.

scionescio
3
3
Lesenswert?

@Armer: Für dich in einfacher Sprache...

Die Leistungs- und Reichweitenangaben bei BEVs grenzen an vorsätzlichen Betrug, weil sie in der Realität im Praxisbetrieb nicht einmal annähernd erreicht werden können!

schadstoffarm
6
1
Lesenswert?

Nicht annähernd?

Oida. Du meinst wohl nox Ausstoß dt. Premiumautobauer.