Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gute FrageMuss man trotz Corona-Pandemie Erste Hilfe leisten?

Wer Zeuge eines Unfalls wird, muss zur Tat schreiten und dem Opfer Erste Hilfe leisten. Aber gilt das auch während einer Pandemie?

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Kzenon/stock.adobe.com (Kzenon)
 

Es ist eine Situation, in die man schon vor Corona nicht kommen wollte – und in Zeiten der Pandemie noch weniger. Man wird Zeuge eines Unfalls, ein Mensch ist verletzt, liegt regungslos auf der Straße. In Zeiten vor der Pandemie hätte man gar nicht darüber nachgedacht und der Person geholfen – aber jetzt hat jeder das Ansteckungsrisiko im Kopf. Muss man Erste Hilfe leisten, auch wenn man sich dadurch möglicherweise mit dem Coronavirus infiziert?

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Ragnar Lodbrok
0
19
Lesenswert?

Da habe ich keine Zeit zum Überlegen -

da muss ein Mensch gerettet werden.

SoundofThunder
1
8
Lesenswert?

👍🏼👍🏼👍🏼

Es gibt zum Beatmen auch eigene Schutzmasken (ist nur eine kleine Plastikfolie mit einem dünnen Stoffgewebe in der Mitte. Man kann ja zum Roten Kreuz gehen und sich welche beschaffen. Es gibt sie auch in einer kleinen Tasche als Schlüsselanhänger) die vielleicht ein bisschen filtern können. Aber wenn ein Unfallopfer ohne Eigenatmung daliegt und dabei ist zu sterben kann ich nicht dabei zusehen und riskiere es.

9956ebjo
0
1
Lesenswert?

Ws gibt dann auch

noch die Masken mit eingebautem Filter, dann hat man auch noch etwas mehr Abstand zum Verletzten.
Habe im Auto eine drinnen.