Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

EinrichtungWohnen mit Mut zur Hässlichkeit

Möbel in Ziegeloptik, Vorhänge im „Tschickstummel“-Stil : Wo schlechtes Design dennoch Erfolg hat.

Schlechter Geschmack, großer Erfolg
Schlechter Geschmack, großer Erfolg: Einrichtung zum Gruseln © Instagram
 

Hauptsache „Instagram“-tauglich – das ist das Kriterium, nach dem sich viele Wohntrends aktuell richten. Sprich: gut auf Fotos müssen sie ausschauen, die eigenen vier Wände. Weil die sozialen Netzwerke die Trends vorgeben, sehen viele Wohnlandschaften momentan in etwa gleich aus: glatt geschliffene Räume, Kletterpflanzen und Monsteras sowie ein Farbspektrum von weiß bis beige. Das Internet ist sogar voll mit Tipps, wie man das Eigenheim perfekt für den eigenen Internetauftritt inszeniert.

Doch die beiden Designer Jonas Nyffenegger und Sébastien Mathys halten dagegen. Und zwar mit Mut zur Hässlichkeit. Denn auf ihrem Instagram-Account „UglyDesign“ stellen die zwei Männer aus der Schweiz Hunderte Objekte zur Schau, die sich die wenigsten Menschen freiwillig in die Wohnung stellen würden. Dabei geht es um Dinge wie: eine zur Sitzbank umfunktionierte Mülltonne, Vorhänge im „Tschickstummel“-Stil oder Gartenmöbel in Fleischoptik. Kurz: das Grauen jedes Einrichtungsberaters.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.