Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neue PrognoseSteiermark und Kärnten wachsen heuer überdurchschnittlich stark

Auch 2021 sind tourismusorientierte Regionen im Nachteil, Bundesländer mit hohem Industrieanteil profitieren von der gestiegenen globalen Nachfrage. Für 2021 Rückgang der Arbeitslosenquoten in allen Bundesländern erwartet .

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Coronavirus - Porsche - Produktion
Vor allem die Industrie dämpfte den Abschwung 2020 8Symbolbild) © APA/dpa/Marijan Murat
 

Im Jahr 2020 verursachten die Maßnahmen gegen die Pandemie mit den harten Lockdowns beginnend im März und November des Vorjahres in Österreich mit einem Wirtschaftseinbruch von 6,3 Prozent die größte Rezession in Friedenszeiten seit der Weltwirtschaftskrise Ende der 1920er Jahre. Am stärksten waren die persönlichen und körpernahen Dienstleistungen und Teile des Handels betroffen. Die Industrie und die Bauwirtschaft passten sich rasch an die geänderten Rahmenbedingungen an. In den Bereichen Gesundheit, IT-Dienstleistungen und im Immobilienwesen zeigte sich dagegen in beinahe allen Bundesländern ein positiver Trend.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren