Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Pläne der Energie SteiermarkFotovoltaik-Parks: Rekordanlage soll erst der Anfang sein

Die Energie Steiermark plant auf einer Fläche von umgerechnet 28 Fußballfeldern auf dem ehemaligen Bergbau-Areal in Bärnbach/Rosental Österreichs größte Fotovoltaikanlage. Weitere Großanlagen sollen folgen.

Vorstandssprecher Christian Purrer und Vorstandsdirektor Martin Graf
orstandssprecher Christian Purrer und Vorstandsdirektor Martin Graf © Energie Steiermark/(c) Christian Jungwirth
 

Nur gut 600 Meter Luftlinie entfernt, erfolgte vor rund fünf Jahren die spektakuläre Sprengung des Kohlekraftwerks Voitsberg – nun soll auf dem früheren Bergbau-Areal des ehemaligen Karlschacht II in Bärnbach/Rosental Österreichs größte Freiflächen-Fotovoltaikanlage entstehen, wie seitens der Energie Steiermark betont wird. Dafür hat man sich von der GKB-Bergbau eine Grundstücksoption bis Ende 2022 gesichert. Um zwölf Millionen Euro soll auf 20 Hektar eine Anlage mit 16 Megawatt Leistung errichtet werden. Laut Unternehmen entspricht das einer Produktion von rund 18 Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr, mehr als 5000 Haushalte sollen so mit Energie versorgt werden. Soweit der Plan.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren