PostenbesetzungSylvia Gstättner folgt Markus Malle als WB-Direktorin

Der neue ÖVP-Landtagsklubobmann Markus Malle gibt seine Funktion als Wirtschaftsbund direktor ab. Nachfolgerin ist Sylvia Gstättner. Wer ihr als Kammer-Vizepräsidentin nachfolgt, ist noch offen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sylvia Gstättner
© kk
 

Führungswechsel im Büro des Kärntner ÖVP-Wirtschaftsbundes: Markus Malle gibt nach elf Jahren als Wirtschaftsbunddirektor diese Funktion ab, weil er jetzt neuer ÖVP-Landtagsklubobmann ist. Als Fulltime-Jobs seien beide Funktionen nicht vereinbar. Die WB-Landesleitung unter Obmann Jürgen Mandl bestellte Sylvia Gstättner ab 1. Juni zur Nachfolgerin. Sie gibt dann gleichzeitig ihre Funktion als Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer, sowie den Vorsitz in der Kammerorganisation "Frau in der Wirtschaft" ab, die sie zehn Jahre lang über alle Bezirke aufgebaut hat, wie Mandl würdigte. Wer ihr in beiden Funktionen nachfolgt, ist noch offen. Ihre Aufgabe als Vizeobfrau der Kärntner Gebietskrankenkasse behält sie weiter.

Als Herausfordeerung nennt Gstättner  "eine hohe Messlatte für die Kammerwahl  2020". Die hatte Malle bei den letzten beiden Kammerwahlen mit jeweils 65 Prozent der Stimmen für den Wirtschaftsbund enorm hoch gelegt, wie Mandl dankend hervorstreicht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!