Alle fünf Jahre wird die Stelle des Geschäftsführers der Kärnten Werbung neu ausgeschrieben, so verlangt es das Bundes-Stellenbesetzungsgesetz. Die Kärntner Beteiligungsverwaltung (KBV), derzeit gerade in einem Intensiv-Streit mit Flughafen-Mehrheitseigentümer Franz Peter Orasch und dessen Lilihill um den möglichen Rückkauf des Airports verstrickt, hält 60 Prozent der Anteile der Kärnten Werbung und gilt als staatsnahes Unternehmen.