Kärntner Reaktionen zur Sperrstunde"Stellen wir um 22 Uhr die Stühle auf den Tisch?"

Die neue Sperrstundenregel um 22 Uhr ab 27. Dezember macht Kärntens Hoteliers und Wirte "fassungslos". Müssen sie ihre Gäste um 22 Uhr rauswerfen bzw. aufs Zimmer schicken? Sie wissen es nicht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Jacques PALUT - Fotolia
 

Die verordnete Sperrstunde um 22 Uhr ab 27. Dezember, die somit auch zu Silvester gilt, ist für die Kärntner Gastronomie und Hotellerie ein herber Rückschlag. "Enttäuschung ist das Mindeste, was ich dazu sagen kann", sagt Wirtesprecher Stefan Sternad. "Wir halten doch lückenlos alle Auflagen ein, kontrollieren jeden Gast. Übrigens im Gegensatz zum Handel. Zu Hause werden die Menschen ja trotzdem feiern – aber eben unkontrolliert. Meine Branche hat daher null Verständnis für diese neuen Vorgaben, die wieder einmal zu einer Ertragsminimierung führen werden."

Kommentare (21)
kritik53
2
4
Lesenswert?

Die Gastro

Branche ist der Zusammenschluss von unverschämten Halsabschneidern, denen es völlig egal ist, wie viele total Besoffene sich unkontrolliert in ihren Virus Brutstätten tummeln. Auch die Kärntner Branche ist genauso geldgierig und verlogen, wie die Tiroler Kollegen.

Kariernst
5
15
Lesenswert?

Nur Jammern

Schade diese ewige Jammerei wie arm alle sind. Hätten wir von Anfang an genau kontrolliert und die Regeln eingehalten müssten wir keine neuen Regeln einführen.
Es wird kaum oder nur flüchtig kontrolliert niemand verlangt einen Ausweis um festzustellen das auch die Person die den grünen Pass vorzeigt auch tatsächlich die richtige ist.
Nur Jammern keine Vorschläge wie es besser geht oder wie man gemeinsam eine Lösung zustande bringen könnte, nein nur Forderungen und keine Bereitschaft die Maßnahmen zu kontrollieren siehe Einkaufszentren nur den Kopf in den Sand stecken wird zu wenig sein um weitere Schließungen zu verhindern.

gonde
4
8
Lesenswert?

Herr Sternad,

die Reaktionen auf ihren Artikel, haben sie sich auch etwas anders vorgestellt, gell?

satiricus
1
11
Lesenswert?

Was hört man eigentlich von unserer Tourismusministerin Elli Köstinger?

Genau genommen nichts, es herrscht Funkstille. Das ist insoferne komisch, weil sie ja auch sonst zu jedem Thema ihren Senf dazugibt.
Ist sie womöglich schon auf Weihnachtsurlaub?
Oder ist sie gar schon zurückgetreten? Ist aber eher nicht anzunehmen, denn die Elli pickt.

Lepus52
0
7
Lesenswert?

Ein perverser Weihnachtswunsch!

Welche Aussagen erwarten Sie sich von Köstinger? Sie hat ja ohnehin schon viel mehr gesagt, als sie weiß. Sie spricht sogar über Dinge, die sie nicht versteht. Sie meint auch die Aussagen von Mückstein seien bedeutungslos.

levis555
9
20
Lesenswert?

Der Herr Sternad, wie auch der Rest der Kammerfunktionäre träumen von den heissen Eislutschern

Sie alle beschwören die 100%ige Einhaltung der Corona-Schutzmassnahmen durch die von ihnen Vertretenen. Dass dies in keinster Weise der Realität entspricht, weiss nicht nur jeder, der mit beiden Beinen im Leben steht, sondern wird auch in diversen Foren, so auch in diesem hier mit überwältigender Mehrheit bestätigt.
Die Meinungsäusserung des vorgenannten Herrn, so wie auch diese seiner Kollegen ist als pures Lobbying für seine Klientel zu sehen und entbehrt jeder Realität.

Amadeus005
4
19
Lesenswert?

Heute wieder

Einmal mit Green Card, aber keinen Ausweis.
Einmal gar nichts.
Mitten in Kärnten. Stark frequentierte Lokale.
Herr Sternard machen sie einen Lokalzieher durch Klagenfurt oder Villach. Vielleicht lassen sie es eine unbekannte Person machen. Und zeigen sie danach die verfehlenden Wirte an. Es werden keine 10% übrig bleiben. Eher 1%.

mahue
7
14
Lesenswert?

Manfred Hütter, 9330 Althofen: Egal ob im Sommer- oder Winterurlaub

Länger als 2200 Uhr bin ich mit meiner Familie kaum im Gasthaus oder Hotel gesessen, weil ich lieber mit meiner Frau und mj. Sohn mich entspannen und Sport betreibe will. Angedusselt bis späten Vormittag zu schlafen und jedes Frühstück zu versäumen, war auch in meiner Jugend ab der Sturm und Drangzeit auch bald vorbei. Außer Kopfbrummen blieb vom "scheinbar schönen Abend" nichts übrig.

VH7F
5
20
Lesenswert?

Die Elli ist noch immer auf Tauchstation?

Oder urlaubt sie gerade in der Karibik? Wo ist sie?

ebner333
7
34
Lesenswert?

Habe ähnliche Erfahrungen gemacht...

Auch ich kann das leider nur bestätigen.
Meist wird überhaupt nur nebensächlich gefragt..."Nachweise habts,eh oder"?
Und ein einfaches JA reicht,ohne jegliche Kontrolle.
Gerade am Land ist dies eher die Regel als Ausnahme.
Deshalb muss ich über diese Aussage auch eher lachen...

leli
8
57
Lesenswert?

Wirtesprecher sternad

Hat keine ahnung. Von wegen kontrollen. Schlampig und oberflächlich. Ausnahmen bestätigen die regel.

zeus9020
10
37
Lesenswert?

DIE SOLLEN SICH NICHT BLÖD STELLEN...

...wenn sie von sich aus an manchen Abenden die Bar um 22:00 schlossen, hatten's auch bisher ganz genau gewusst, wie die Gäste zu verscheuchen waren! 😡

RonaldMessics
4
36
Lesenswert?

Jetzt verstehe ich die Vertretung...

...Die Politiker nehmen zwar Rücksicht auf alle Interessen im Sinne des Agierens, niemanden zu sehr weh zu tun, aber Virologen, Epidemiologen und Simulationsmathematiker wussten, dass wir so die Intensivstationen ohne Lockdown derart belasten, sodass viele Operationen (ich allein kenne schon zwei) verschoben werden mussten.
So, nun machen Experten die Vorgaben, schon ist das wieder den Lobbyisten auch nicht recht.
>
Soll man in Österreich nur mehr den Lobbyisten der Gastroszene als die Experten bezeichnen.
>
Lustigerweise sperrt sein Restaurant um 22 Uhr zu, generell. Und bis jetzt hat es scheinbar funktioniert mit dem Aufstellen der Stühle.
>
Daher beginne ich eigentlich festzustellen, es geht halt immer nur ums Ego, und dieses Mal ums Ego eines Lobbyisten.

josef0106
22
11
Lesenswert?

Regeln

Jetzt wird nur noch hilflos agiert
Is zum Glück ein Bundesheer General dabei
Zum Glück sama Neutral

bill60
9
66
Lesenswert?

Irrtum

Wenn Herr Sternad angibt: "Wir halten doch lückenlos alle Auflagen ein, kontrollieren jeden Gast" so kann ich darüber nur lachen. Seit Lockdownende wurde bei mir in 90 % der von mir besuchten Lokale der 2-G-Nachweis nicht kontrolliert, von einer Registrierung überhaupt nicht zu sprechen. Sie versprechen immer nur alles, damit sie wieder aufsperren dürfen, und wenn die Lokale wieder offen sind interessiert das Versprochene viele Wirte nicht mehr. Es gibt natürlich auch positiv eingestellte Gastwirte, die sich an die Vorgaben halten und sich jetzt bei ihren Kollegen für die kommenden Maßnahmen bedanken können.

anderemeinung
2
24
Lesenswert?

Leider halten sich nur wenige Wirte an die Regeln

Komme selber aus der Gastronomie, leider gibt es sehr viele schwarze Schafe die sich an nichts halten. Auch in den Weihnachtshütten sind heute mehr als genug zusammen gestanden und tranken lustig. Wo stehen verboten ist, also jammert nicht, sondern haltet euch an den Regeln

9956ebjo
2
20
Lesenswert?

Leider auch hier

Grünen Pass anschauen vielleicht noch.
Kontrollieren Fehlanzeige.
Registrierung ebenso

Gilt nicht für alle, aber meiner Erfahrung nach für die meisten.

Amadeus005
3
33
Lesenswert?

Bei mir wurde noch in keinem Gasthaus 2G geprüft

Zuletzt zwar schon einmal erfreulicherweise mit der App für den 2G Check. Aber Ausweis noch nie.

Hausverstand100
4
42
Lesenswert?

Bin im Aussendienst tätig,

Meine Erfahrungen sind praktisch deckungsgleich! Ein flüchtiger Blick auf das freiwillig hingehaltene Handy mit der Grüner Pass App ist das höchste der Gefühle!

Lage79
4
48
Lesenswert?

Genau so is es!

Liebe Gastronomen es liegt auch an euch. Bitte kontrolliert den 2G Nachweis. Danke!

Nihiltimeo
40
7
Lesenswert?

Meine Erfahrung

Ist genau andersrum !!!