Facebook, Netflix & Co.Wartet die „neue Aufgabe“ für Kurz im Silicon Valley?

Besuche bei Tech-Riesen in den USA und in Irland nähren Spekulationen. Vorgänger fanden lukrative Tätigkeiten. Sechs Monate hätte Kurz Anspruch auf Gehaltsfortzahlung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sebastian Kurz besuchte mehrfach Tech-Firmen im Silicon Valley. 2015 war er als Außenminister in der Facebook-Zentrale in Menlo Park zu Gast
Sebastian Kurz besuchte mehrfach Tech-Firmen im Silicon Valley. 2015 war er als Außenminister in der Facebook-Zentrale in Menlo Park zu Gast © AUSSENMINISTERIUM/DRAGAN TATIC
 

Was wird der nächste Lebensabschnitt für Sebastian Kurz bringen? Eine offizielle Antwort gibt es auf diese Frage am Donnerstag noch nicht – selbst hat der scheidende ÖVP-Chef nur angekündigt, dass im nächsten Jahr „eine neue Aufgabe“ auf ihn warte.

Kommentare (43)
helmutmayr
1
1
Lesenswert?

Vielleicht

probiert er es jetzt mit künstlicher Intelligenz.

one2go
3
10
Lesenswert?

Bald

wird jeder einen Ex-Kanzler kennen, der auf Jobsuchen ist!
Wobei es für den Mann ohne Ausbildung besonders schwierig ist! Aber auch für den Ex-Finanzminister, der keinen Laptop hatte bzw. diesen nicht bedienen konnte!
Bleibt also nur noch eine Kurz-Blümel AMS WG übrig!

hfg
9
6
Lesenswert?

Lasst ihn endlich in Ruhe

Egal, wo, wie, was er macht. Stürzt euch auf die Neuen.

VH7F
9
6
Lesenswert?

Pharmareferent bei Pfizer?

Oder Astra?

UHBP
7
7
Lesenswert?

Wartet die „neue Aufgabe“ für Kurz im Silicon Valley?

Im Land der Fake News. Da ist er sicher gut aufgehoben.

heri13
5
12
Lesenswert?

Die brauchen keine Hilfsarbeiter!

.

Lepus52
3
5
Lesenswert?

Moral oder Marketing - geht auch beides?

Toleranz gegen Unmoral führt zu einer Verlotterung der Gesellschaft. Allein diese dumme Gewäsch von der Unschuldsvermutung, ist auch aus dem Munde eines Parlamentspräsidenten Dr. Kohl unwürdig. Wenn die Chats unbestritten als Beweis da liegen braucht es kein formellen Gerichtsurteil, um ein moralisches Urteil zu fällen. Ist ein Dieb, der bei der Tat erwischt wird und der sofort die Tat gesteht, unschuldig bis er verurteilt wird? Die ÖVP sollte in sich gehen und moralische Werte wieder in die Personalauswahl einfließen lassen. Ein Kurz, Grasser, Strasser u.ä. sind vielleicht leichter zu verkaufen als ein Mitterlehner, aber mit Sicherheit auch ein größeres Risiko.

heri13
4
12
Lesenswert?

Vergessen sie den Schüssel nicht,

Auch der war kein Meisterschüler, sondern ein Arbeitnehmer Hasser.
.

Ragnar Lodbrok
5
8
Lesenswert?

...wenn er net

sitzen geht...

Edlwer
11
19
Lesenswert?

Wer holt sich so eine Ratte ins Bett...

... und damit meine ich nicht die (eventuell nicht haltbaren) Verbrechen sondern die Falsche Art. Nach vorne Lächeln und nach hinten Stechen.
Obwohl, für Facebook, Amazon, Goole und Co. vielleicht die besten Karrierevoraussetzungen. Die Lügen ja auch wie gedruckt!

tannenbaum
13
23
Lesenswert?

Kann

man im Silikon Valley als Studienabbrecher mit starkem Hang zur Selbstdarstellung auch Karriere machen? Und schmeißt er jedesmal wenn er Vater wird den Job wieder hin?

zweigerl
31
11
Lesenswert?

Das Comeback eine Frage der Zeit

Kurz geht, falls er nicht vor Gericht verurteilt wird, als unbefleckter Richard Löwenherz der Politik. Nicht zuletzt hat seine Abschiedsrede Eindruck hinterlassen. Wir Normalverbraucher fragten uns ohnehin bei jeder oppositionellen Keiferei, warum sich ein junger Mensch das antut, statt wie die Millionen Normalbürger ein schönes Leben im Saus und Braus unserer Konsum- und Freizeitgesellschaft zu führen. Der Staatsmann an der Spitze bringt klarerweise für die Allgemeinheit auch ein großes persönliches Opfer. Die am politisierenden Biertisch kapieren das natürlich nicht. Aber was gilt die Wette: Sobald sein Erstgeborener, dieses als Wunder bestaunte "eigene" Lebewesen, ein vierjähriger Bengel geworden ist, lässt sich der dann knapp Vierzigjährige von den Lockrufen seiner ratlosen Parteifreunde zur Rückkehr bewegen.

ronny999
34
10
Lesenswert?

Weiters muss

Kurz nicht betteln gehen, wie der HC von der Spesen FPÖ und meucheln kann man von der SPÖ besser lernen - bin schon neugierig wie der Doszi weiter aufwirbeln wird und wir dann unter Umständen wieder einmal die größeren …. am Trog haben, welche für Österreich jahrzehntelang nichts für den Staat zusammen gebracht haben - außer unseren Kindern Schulden auf zu halsen. Wie allgemein bekannt und mitgeteilt haben wir dann auch den Kickl in der Regierung.

piwo
8
20
Lesenswert?

Welche Qualifikationen hat Kurz?

Herr Kurz hat bewiesen, dass er Blenden, Dampfplaudern und Intrige beherrscht. Mag sein, dass das - verbunden mit einem großen Ego - in den Augen von Geschäftsleuten wie Zuckerberg & Co. sowie aus der Sicht vieler Medien, die Typen wie Haider oder Kurz als politischen Wunderknaben feiern, großartige Qualifikationen sind.

ronny999
14
30
Lesenswert?

Kurz braucht

wenigsten keinen politischen Versorgungsjob, wie es bei der SPÖ Standard ist. Hier dürfen die Österreicher dann jeden Abgewählten bis zur Pension durchfüttern - siehe den Rolex Drozda der als Kulturminister flugs mit seinem Porsche zum Vorstand bei einer gemeinnützigen Wohnbaugesellschaft der Wiener SPÖ mit Luxusgage fuhr. So eine Qualifikation hätte ich auch gerne.

Lepus52
14
26
Lesenswert?

Keine Sorge

Kurz wird nich hart auffallen. Wer hat für 6 Monate monatlich 12.000,00 Fortzahlung und braucht nichts dafür tun. Er hat genug Kontakte, die ihm eine lukrative Beschäftigung ermöglichen können.

jaenner61
3
10
Lesenswert?

lepus

falls sie den artikel gelesen (und auch verstanden) haben, wäre ihnen aufgefallen, dass nicht damit gerechnet wird, dass kurz dieses geld in anspruch nimmt. aber zur vorsicht kann man ihn ja schon im vorfeld mal ein bisserl anpatzen.

Ragnar Lodbrok
3
9
Lesenswert?

Es sind 11.000

und Kurz wird die Fortzahlung nicht beantragen.

Landbomeranze
30
25
Lesenswert?

Und die Medien, allen voran den ORF

wird er lange raten lassen und die ZIB Lou wird nachdenklich ihre Lippen spitzen und sagen, wir haben den Exkanzler eingeladen uns hinsichtlich seiner Zukunftspläne mehr zu erzählen, er hat uns aber etwas gepfiffen.

zweigerl
14
6
Lesenswert?

@landbomeranze

Ein treffendes Bild. Die stets speichelnd hineinzüngelnden Medien, ich nehme die KleineZeitung aus, sind auch Teil der Schlangengrube, aus der sich ein durchpfählter Sebastian herausgerettet hat. In was für eine Idylle ist der eskapiert! Frühstück mit der jungen Familie, ohne ständig Termine vor die Nase gehalten zu bekommen!

andy379
39
27
Lesenswert?

Die neue Aufgabe für ihn wartet hinter schwedischen Gardinen.

Die Wahl zum Zelkenblocksprecher wird brutal: Basti, HC, KHG - da stehen Kapazunder zur Wahl 😋😋😋

GordonKelz
3
2
Lesenswert?

Das ist MIR WURSCHT!

Gordon

hortig
4
10
Lesenswert?

Forum

Und man sieht wie unten stehend :der Neid ist die Tugend der idioten

lieschenmueller
44
44
Lesenswert?

Von mir aus kann er Kaiser von China werden

und zukünftig in einem Schloss wohnen. Hauptsache weg!

zweigerl
9
2
Lesenswert?

Schlossgespenst

Passen'S auf, dass er nicht als Schlossgespenst den Schlaf Ihrer Nächte stört...

columbush
9
38
Lesenswert?

angeblich...

wird er CEO von studiVZ.

 
Kommentare 1-26 von 43