Rekordjahr8,72 Milliarden Chips wurden in einem Jahr in Villach produziert

Wertschöpfung von Infineon in Kärnten gleich hoch wie die des gesamten Handels. Chipmangel und Digitalisierung bescheren Infineon Austria im abgelaufenen Geschäftsjahr hohe Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis. 300 neue Mitarbeiter, 250 offene Stellen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Infineon-Labor
Infineon-Labor © KK
 

Infineon Österreich ist stark gewachsen und schloss das Geschäftsjahr 2020/2021 mit einem Umsatzplus von 25 Prozent auf 3,9 Milliarden Euro ab. Ein erheblicher Anteil zum gesamten Konzernumsatz, der rund elf Milliarden Euro beträgt. Das Ergebnis vor Steuern betrug rund 361 Millionen Euro, ein Anstieg gegenüber dem Vorjahr um rund 165 Millionen Euro oder 84 Prozent.

Kommentare (1)
leonlele
0
3
Lesenswert?

Schön fast für jeden Menschen ein Chip

Jetzt muss er nur noch eingesetzt werden 😅