WK-Präsident Mahrer"Man darf den Menschen Weihnachten nicht stehlen"

Der Präsident der Wirtschaftskammer hält Öffnen von Geschäfte, Gastronomie und Hotels am 13. Dezember für "demokratiepolitisch zwingend notwendig". Es sei skandalös, dass die Regierung die ÖGK nicht einbinde. Am Montag treffen sich die Sozialpartner am Runden Tisch mit den Regierungsspitzen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
CORONA-KURZARBEIT - PRESSEKONFERENZ: MAHRER
Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Seine Erwartungen hinsichtlich eines Lockdown-Endes für Geimpfte und Genesene am 12. Dezember hat Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer formuliert. Er hält es "demokratiepolitisch für zwingend notwendig", dass am 13. Dezember Handel, Gastronomie und Tourismusbetriebe wieder aufmachen. Man dürfe "den Menschen Weihnachten nicht stehlen", sagt Mahrer zur Kleinen Zeitung. Es gehe beim Öffnen "nicht nur um den einen Aspekt der Gesundheit, es geht um viel mehr, es geht um eine Gesamtverantwortung." Aus seiner Sicht spreche "nichts dagegen, den Start in die Wintersaison zuzulassen".

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

future4you
0
25
Lesenswert?

Herr Präsident,

als Christ kann mir niemand Weihnacht stehlen. Das sollten Sie von Ihrer politischen Herkunft eigentlich wissen.

samro
0
26
Lesenswert?

der einzige vorschlag fuer alle shoppingwuetende

waere der vorschlag:
bitte kauft online gutscheine!
rennt nicht in die geschaefte. bleibt daheim. erspart euch die ansteckungsgefahr und schont eure nerven!
da haette die wko drauf setzen koennen statt herumzujammern und die leute zum einkaufssamstag auch noch zu animieren!

samro
0
28
Lesenswert?

herr mahrer

da ist ein unterschied zwischen weihnachten und shopping!

gerade in oft nicht so beshoppten familien ist weihnachten noch was weihnachten wirklich sein sollte. naemlich liebe naehe sich kuemmern von herzen das das ganze jahr und nicht nur mit einem gschenkerl an einem tag!

Platon
2
40
Lesenswert?

Herr Mahrer...

das menschliche Leid und die vielen Toten scheinen für Sie nur eine vernachläßigbare Stellgröße zu sein!
Wie groß darf Ihrer Ansicht nach - mit dem Bleistift in der Hand gedacht - die Mortalität im Verhältnis zum Umsatz stehen?
Haben Sie von Ihrem Obmann Kurz für den gestarteten "Versuchsballon" bereits eine vorauseilende Belobigung erhalten?

47er
0
40
Lesenswert?

Mahrer ist anscheinend x-mal unbeliebter als der ehemalige BK,

und die vielfach abwertenden Kommentare sogar aus den eigenen Reihen sollten diesen Herren eigentlich zu denken geben. Aber er versucht es immer wieder, sonst wäre sein Posten über flüssig, denke da nur an Kaufhaus Österreich und ähnliches.

mike5555
0
41
Lesenswert?

He

Weihnachten kann uns keiner nehmen! Es geht nur ums Geschäft!

KarinPrum
2
40
Lesenswert?

Tolle Ansagen!!!!

Zu allen „Unerfreulichkeiten“ die es zur Zeit gibt,hat‘s den Mahrer auch noch gebraucht.

NightflyerXX
1
51
Lesenswert?

Und wieder...

... einmal fällt Präsident Mahrer durch seine Kurzsichtigkeit und Unfähigkeit auf.
Gemeinsam mit der Frau Landwirtschaftsministerin eine völlig überforderte Fehlbesetzung.

Kager-Stocker Rosa
1
48
Lesenswert?

Bert Brecht

Mir fällt bloß wieder Bert Brecht ein: Zuerst kommt das Fressen, dann die Moral.

herwag
0
41
Lesenswert?

!!!

! derart durchsichtige argumentation ! geht es uns wirklich nur ums geschäft und den profit ? kein wunder dass mahrer von kurz aufs abstellgleis wirtschaftskammer gestellt wurde

Liezen
3
25
Lesenswert?

Die Nichteinbeziehung der ÖGK

Ist wirklich ein Skandal!

Jelineck
3
65
Lesenswert?

Die Wortwahl

ist leider völlig daneben. Und ich fürchte, dass Herr Maurer nur das Geschäft meint, wenn er von Weihnachten spricht.

Edlwer
2
69
Lesenswert?

Unsere Politiker habens noch immer nicht kapiert...

.... das Virus ist das Problem, nicht der Lockdown!
Wie sollen es einfache Leute verstehen wenns unsere Hochbezahlten Möchtegerns nicht kapieren.

Hieronymus01
2
14
Lesenswert?

Nicht nur und nicht alle Politiker.

Vor allem viele Bürger die dem Gesundheitswesen nichts zu tun haben und die Pandemie nur beim Lockdown zu spüren bekommen.

Amadeus005
4
19
Lesenswert?

Haben sie die wesentlichen Leute hierfür angesprochen

Herrn Kurz und zumindest alle ÖVP Landeshauptleute? Der Kaiser hat sich auch nicht mit Ruhm bekleckert, ist aber trotzdem kooperativer gewesen.

melahide
6
47
Lesenswert?

Uns wird

Weihnachten durch das Virus gestohlen. Also wenn man ältere Eltern hat, die sämtlichen Risikogruppen angehören, braucht man nicht an gemeinsame Weihnachten denken. Da ist es auch egal, ob die Gastro offen hat …

demitigo
4
96
Lesenswert?

tja...

mir wird lieber "Weihnachten" gestohlen, als ein geliebter Mensch!

Das zeigt mal wieder: Weihnachten hat schon lange nichts mehr mit Familie bzw. Zeit mit seinen Liebsten zu tun, sondern ist, so wie viele andere Festtage auch, nur noch da um Profite zu generieren und die Sucht der Konsumgesellschaft zu befriedigen!

DergeerdeteSteirer
1
28
Lesenswert?

@demitigo, .............besser kann es analytisch nicht beschrieben werden, ...........

mein vollster Zuspruch zu deinem Kommentar!!
"Die Gier, ich hab' mehr gekauft und die Konsumsucht" hat schon lange den Weihnachtssinn und Brauch übertüncht !!

Den "materialistischen Süchtlern" sind die älteren in den Familienbanden nur mehr willkommen wenn sie zwangsdrangsaliert ihre Sucht mitfinanzieren und sponsern, das sind die traurigen Gegebenheiten und Tugenden der meisten heutzutage!!

hoerndl
8
74
Lesenswert?

Da ist ja noch einer von der Familie Kurz,

Man darf den Menschen Weihnachten nicht stehlen, fast so gut wie " die Pandemie ist beendet" oder " zurück in die Steinzeit".

Mein Graz
5
114
Lesenswert?

Hr. Mahrer, schwafeln Sie nicht rum, sagen Sie ehrlich, was Sie meinen.

Der Satz "Man darf den Menschen Weihnachten nicht stehlen", durch Sie ausgesprochen, ist falsch.

Sie meinen sicher:
"Man darf den Geschäftsleuten den Umsatz nicht stehlen".

Mir kann keiner Weihnachten stehlen, denn Weihnachten ist NICHT shoppen, von einem Geschäft ins nächste rasen, schnell einen Glühwein beim Standl runterschütten, in den nächsten Laden hetzen und dort die vorweihnachtlichen "Schnäppchen" - die gar keine sind - ergattern!

Auch wenn ich nicht an den Gott der kath. Kirche glaube, Weihnachten hat einen Sinn: Ruhe und Besinnlichkeit, Zeit für die Familie und sich selbst haben, ein gemeinsames Essen im Familienkreis uvm

GanzObjektivGesehen
6
88
Lesenswert?

Soll er doch einfach ehrlich sein und sagen:

Man darf dem Handel den Umsatz nicht stehlen. Es geht NICHT um die Gesundheit, NICHT um die Gesamtverantwortung, sonder um Geld, Cash, Mammon, Kohle, Moneten.

Ein gesunder Mensch braucht den Handel nicht unbedingt, ein gesunder Handel aber den Menschen. So sieht es aus....

demitigo
3
21
Lesenswert?

und deswegen verstehe ich es nicht

...dass viele nicht akzeptieren können/wollen, dass die Gesundheit aller im Moment an erster Stelle stehen muss.... Denn auf lange Sicht gesehen kostet ein zusammenbrechendes Gesundheitssystem und dessen Auswirkungen dem Handel bzw. der Wirtschaft weit mehr Arbeits- und Kaufkraft, als ein paar harte Lockdowns.....

demitigo
0
12
Lesenswert?

nachtrag:

glaub, hab es doch verstanden: die lange Sicht ist der Wirtschaft ja eigentlich egal...hauptsache in kurzer Zeit so viel Gewinn wie möglich erwirtschaften, mit der Prämisse: Hinter mir die Sintflut und die anderen san ma eigentlich eh wurscht!

jg4186
2
82
Lesenswert?

Weihnachten kann niemand stehlen

Herr Mahrer: Weihnachten wird sicher gefeiert werden, keine Sorge. Niemand kann uns Weihnachten stehlen. Vielleicht wird es anders sein als bisher, weniger Geschäftigkeit, weniger Stress, weniger Urlaubshektik. Das hat aber alles mit dem eigentlichen Fest Weihnachten wenig bis nichts zu tun. Bitte mehr Vorsicht bei der Wortwahl - oder mehr Ehrlichkeit.

joe1406
5
84
Lesenswert?

Weihnachten ist nicht shoppen!

Der Herr Präsident hat nicht Angst um Weihnachten, sondern um die Umsätze seiner Zwangsmitglieder.

Reipsi
5
84
Lesenswert?

Lieber Herr Mahrer,

ich lasse mir auch die Gesundheit nicht stehlen und die ist mir wichtiger wie Shoppen !

 
Kommentare 1-26 von 56