KonfrontationskursFlughafen Klagenfurt: Heftige Turbulenzen um angeblichen Investitionsplan

Generalversammlung als Streitthema: Behauptung des Landes, Gesellschafter hätten sich auf Investitionen in Höhe von 28 Millionen Euro am Flughafen Klagenfurt geeinigt, wird vom Mehrheitseigentümer strikt zurückgewiesen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das bestehende Terminalgebäude soll saniert werden
Das bestehende Terminalgebäude soll saniert werden © Kleine Zeitung / Weichselbraun
 

Nach Monaten, wenn nicht Jahren des Stillstandes am Klagenfurter Flughafen hat es kurz so ausgesehen, als würde nach der Generalversammlung (GV) Mittwochmittag endlich weißer Rauch aufsteigen: "Beteiligungsreferenten von Land Kärnten und Stadt Klagenfurt begrüßen vorgelegten Investitionsplan bis 2025", hieß es danach in einer Aussendung des zuständigen Beteiligungsreferenten Landesrat Martin Gruber (ÖVP). Mit deutlicher Verspätung wurde am Mittwoch das Budget 2021 für die Flughafengesellschaft beschlossen sowie "ein Investitionsplan bis 2025 vom Mehrheitseigentümer vorgelegt". Dieser umfasse 28 Millionen Euro in den kommenden vier Jahren. Der Flughafen gehört seit 2018 zu 74,9 Prozent der Lilihill von Franz Peter Orasch, zu 20 Prozent dem Land Kärnten und zu 5 Prozent der Stadt Klagenfurt.

Kommentare (32)
Hildegard11
2
9
Lesenswert?

Wirklich brauchbare Partner....

....wie Glock, Haselsteiner und Co hat die Laientruppe ( div. Bgm Klagenfurts) wahrscheinlich vergrault.

SoundofThunder
7
8
Lesenswert?

🤔

Der Flughafen ist noch unrentabler als Graz-Thalerhof. Seht es nüchtern und stellt den Betrieb (schon aus Umweltschutzgründen-man will ja die eh unrentablen Kurzstreckenflüge einstellen. Und die neue Koralmbahn geht in spätestens 5 Jahren in Betrieb-Da schaut’s erst recht düster für die Flieger aus) und baut eine Wohnsiedlung auf dem Areal. Die hätten dann schon wenigstens eine Haltestelle der ÖBB vor der Tür.

schöbelix
0
0
Lesenswert?

Unrentabel?

Graz Thalerhof unrentabel? Da kennt sich jemand aus. Vor Corona war 2019 für Graz das beste Jahr. Über 1 Millionen Passagiere.

himmel17
3
17
Lesenswert?

Unsere Politiker für unser Geld

Mehr zu verschenken als beim Schlosshotel Velden ist unmöglich!

griesserw
0
45
Lesenswert?

Rückanwicklung

Es muss sofort alles rückabgewickelt werden. Das ganze Gelände verschenken und warten bis der Flughafen geschlossen wird ist sehr dreist. Warum lassen sich unsere Politiker so über den Tisch ziehen?

Amadeus005
2
4
Lesenswert?

Weil oft die eine Hand und die andere Hand

Im Schaukampf mit Schwertern begegnen und hinter sich die Hand halten.
Muss nicht immer sein. Kann aber oft sein.
Und kurzfristig dominiert ja nun überall.

missionlivecm
2
31
Lesenswert?

Weil??

Weils unglaubliche Dilettanten sind und ihre Rechtsberater dazu anscheinend auch noch…wahrscheinlich habens naiv gedacht das der Orasch als Kärntner ja eh nur des Beste für den Flughafen will…😉der wird doch nicht so Böse sein und was andres damit vorhaben😉

eston
2
42
Lesenswert?

Tanzbären

Unsere Politiker und in den Landesgesellschaften geparkte Günstlinge lasse sich wie tollpatschigeTanzbären vorführen.

mtttt
10
25
Lesenswert?

Wie kurzsichtig

Klagenfurt hat kaum Stadterweiterungsflächen. Den Airport braucht niemand. Warum übernimmt wohl ein Immobilienspezialist einen Flughafen ? Geschenkt dazu... Die paar Jahre Verlust, Part of price, und dann nach der endgültigen Schliessung, wer wird wohl den Profit tragen ? Der Kaiser ??

Bergr
1
12
Lesenswert?

Stadterweiterung

Die gewidmeten Flächen bzw. leerstehenden Objekte würden mir der vorhandene Infrastruktur für eine Erweiterung reichen. Eine Millionenstadt braucht andere Player

Bergr
0
4
Lesenswert?

Fehler

statt mir mit der vorhandenen Infrastruktur

CuiBono
1
4
Lesenswert?

Ma wia liab

Jetzt fängt also der schon seit vielen Jahren für jeden Denkenden offensichtlich tote Gaul namens AIRPORT KLAGENDORF der von all den einschlägigen absolut unfähigen, seit Jahren freihändig Privat- und Landeseigentum verschenkenden, Politikern und den privatwirtschaftlich-Orientieren auf der "Gegenseite" "einvernehmlich" zuGrundegerichtet" wurde - auch für den beliebigsten Langsamdenker riechbar - so richtig zu stinken an.

Dank an die Stadt- und Landespolitik die auch mein (mittlerweile ehemaliges) Eigentum heruntergewirtschaftet und schlussendlich einem mehr als hinterfragenswerten "Investor" nach Offenbarungseid-Leistung in den Rachen geworfen haben.
Nur um aktuell in einem aussichtslosen Politshowkampf unterliegen "zu müssen".
Na sowas aber auch.

Die einzige Frage die sich konkret noch stellt:
wieviel sind Stadt und Land und die Privaten noch bereit zur Aufrechterhaltung des (zumindest für sie interessanten) Flugbetriebes zu zahlen?
Das betrifft wahrscheinlich nicht mehr die bereits abgewanderte Haselsteiner-Linie aber sehr wohl Infineon, Glock, Heidi Goess-Horten,...

ICH für MICH lehne nach der quasi-"Enteignung" meines anteiligen Eigentums am Airport KLU jede weitere Finanzierung zu Gunsten zukünftigen Flugbetriebes ab.
Und der Orasch soll die paar Quadratmeter verwerten - ohne weiter Kosten für den Normalbürger, nachdem unsere Politik schon zu blöd war dafür!

duesenwerni
2
30
Lesenswert?

2,1 Millionen für den Umbau des schon lange in die Jahre gekommenen

Terminals, aber 3,5 Millionen für einen Autovermietungsstützpunkt.
Man erkennt, wo die Schwerpunkte von Lilihill liegen ...
Und die General Aviation? Kann schauen, wo sie bleibt ...

joektn
1
54
Lesenswert?

Äh

Warum braucht ein Flughafen mit nichtmal 15.000 Passagieren gleich 3 Geschäftsführerposten?

mtttt
1
20
Lesenswert?

Wenn einmal die ganzen Grundstuecke

zur Verwertung anstehen, hat eine Armada Arbeit.

ctri
1
41
Lesenswert?

Kärntner Mahnmal

Ein Dank den global playern, den weitsichtigen, den international agierenden, denen, die fliegerweise Touristen ins Land karren wollten, den Managern, die befürchtet haben, dass Kärnten den Anschluss verliert. Sie alle erleben mit, wie prächtig sich der international Airport zu Klagenfurt entwickelt. Bitte, werte Kleine Zeitung, holt sie alle noch einmal vor den Vorhang, damit sie mit Ihrem Geschwätz die Schuld von sich schieben können, warum es nicht funktioniert hat.

Smusmu
3
42
Lesenswert?

Warum denn so herumeiern?

Koralmbahn fertig bauen, Einen Bahnanschluss beim Flughafen Graz einbauen. Die Wörtherseestrecke zur Zufriedenheit aller endlich lärmtechnisch um- und ausbauen.
In Bahnhofnähe soll ja sowieso ein neuer Stadtteil entstehen. Warum hier nicht gleich ein Parkhaus/Tiefgarage für die Flughäfen Graz/Wien mit einplanen.
Aber da wäre ja eventuell ein Gespräch mit andern Städten, auch Villach, von nöten. Vielleicht mal Fehler eingestehen oder einfach nur mal ein paar Jahre in die Zukunft denken. Ach ja, da steht ja der Stolz der Politiker:innen und Geschäftsmänner dazwischen.

crawler
1
11
Lesenswert?

Und

keine Umwidmung in Bauland!

Lage79
7
14
Lesenswert?

Graz hat selbige Probleme und ist wirtschaftlich…

nur minimal besser als der Flughafen Klagenfurt. Hier kommt es darauf an wer mehr Power in den Aufbau und die Weiterentwicklung hat. Messe mit Hotel zum Flughafen + Anbindung an einen großen Flughafen und schon wäre Klagenfurt (wie vor Corona geplant) Wettbewerbsfähig!

Oreidon
1
17
Lesenswert?

Minimal besser….?

@Lage

Passagierzahlen 2018 also vor Corona:

Graz 1.030.000
Klagenfurt 228.000

Also minimal besser halte ich mal für etwas gewagt. Graz hat Mahr als 4x so viele Passagiere wie Klagenfurt, außerdem ist der Wirtschaftsraum um ein Vielfaches größer.

Lage79
2
4
Lesenswert?

Vor Corona war das so - stimmt aber jetzt ist die…

Situation in Graz die selbe wie in Klagenfurt! Ein Geister-Flughafen mit so wenig Flügen, dass man dort nicht mal ein Café für die die paar wenigen Passagiere geöffnet hat.

schöbelix
0
1
Lesenswert?

Falsch

Der Flughafen Graz hat mittlerweile wieder eine Vielzahl an Flugverbindungen und auch bei der Luftfracht war das ganze Jahr über sehr viel los.
Bitte besser recherchieren.

ctri
3
13
Lesenswert?

Zu kurz gedacht

Wo sollen die Privatjets dann starten/landen?

robertpustritz
0
16
Lesenswert?

Das

wird sich orasch auch gedacht haben.

robertpustritz
9
24
Lesenswert?

Gruber

sollte zurück auf seinen Bauernhof...

missionlivecm
3
35
Lesenswert?

Der Orasch lacht sicher schon seit Jahren darüber…

…Welche Dilettanten ihm da gegenübergesetzt werden👍👍👍Wen wunderts auch….

 
Kommentare 1-26 von 32