Relikt aus alten ZeitenDas Ende der Telefonzelle in Österreich ist besiegelt

9377 Telefonzellen gibt es noch in Österreich - weitgehend ungenutzt. Im neuen Telekomgesetz, das Ende des Jahres in Kraft treten soll, kommen die "öffentlichen Sprechzellen" nicht mehr vor. Ihr Ende ist besiegelt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Relikt aus früheren Zeiten: die Telefonzelle
Relikt aus früheren Zeiten: die Telefonzelle © KLZ/Weichselbraun
 

Die Smartphone-Gesellschaft hat der Telefonzelle neue Nutzungsformen ermöglich: Die eine wird als Bücher-Tauschregal verwendet, die andere als Dusche, E-Tankstelle oder sogar Kapelle. Mit dem neuen Telekommunikationsgesetz, das Ende des Jahres in Kraft treten wird, ist die Überflüssigkeit der "öffentlichen Sprechzelle" nun schriftlich festgehalten: Sie wurden rausgestrichen.

Bisher findet sich im noch gültigem Gesetz unter dem Abschnitt Universaldienst die Verpflichtung, eine „flächendeckende Versorgung mit öffentlichen Sprechstellen an allgemein und jederzeit zugänglichen Standorten“ zu gewährleisten. Im neuen Gesetz findet sich das Wort „Sprechstelle“ nicht mehr.

Die Erfindung des Münzfernsprechers geht auf den Wiener Ingenieur Robert Bruno Jentzsch zurück. Im August 1903 ging das erste derartige Gerät am Wiener Südbahnhof in Betrieb. Noch gibt es 9377 Telefonzellen in Österreich, die allermeisten davon sind öffentliche Sprechstellen. Die anderen stehen in Gebäuden, etwa in Krankenhäusern und Einkaufszentren. Betrieben werden sie von A1. Genutzt werden sie kaum noch, außerm jemandem ist der Handyakku ausgegangen oder die Prepaid-Karte.

„Es ist zu erwarten, dass die Telefonzellen jetzt nach und nach zurück gebaut werden“, sagt Klaus Steinmaurer, Geschäftsführer Telekommunikation und Post beim Rundfunk- und Telekom Regulierer RTR.

RTR-Chef KLaus Steinmauerer: "Nach und nach zurück gebaut"
RTR-Chef KLaus Steinmauerer: "Nach und nach zurück gebaut" Foto © RTR/KK

2017 wurden über Telefonzellen 2,8 Millionen Minuten gesprochen. Zum Vergleich: 24 Milliarden Minuten werden dagegen im österreichischen Fest- und Mobilfunknetz "vertelefoniert". Laut RTR sind die Anrufe über Telefonzellen 97 Prozent weniger geworden als noch vor 10 Jahren. Um im Notfall? „Der Zugang zu Notdiensten wird über den Mobilfunk sichergestellt“, sagt Steinmaurer. „Es gibt daher auch neue Vorschriften, um Notrufe barrierefrei zu gestalten.“ Der Euro-Notruf 112 gilt in allen EU-Mitgliedsstaaten.

Kommentare (10)
Gelernter Ösi
1
47
Lesenswert?

Papa, was ist eine Telefonzelle?

Das waren mal so Handys, in die man hineingehen konnte.

selbstdenker70
0
60
Lesenswert?

..

Unvorstellbar wie schnell man alt wird. Kann mich noch an Zeiten erinnern wo sich Schlangen vor der Telefonzelle gebildet haben. Der in der Zelle wußte nicht in welcher Ecke er den Kopf verstecken soll damit nicht alle zuhören. Und erst die tollen Botschaften die in die Telefonbücher oder auf die Scheiben geschrieben wurde. Aber wenn man jemanden im Buch gesucht hat, hat prinzipiell immer diese Seite gefehlt. Sie wurde als Treffpunkt benutzt, als WC, Schlafplatz für betrunkene Jugendliche, und so mancher hat darin oder dahinter seine Unschuld verloren. Jugend ohne Telefonzelle... für meine Generation unvorstellbar....

alwin
6
47
Lesenswert?

Das letzte Postamt folgt!

Nun die Telefonzellen dann folgen die letzten Postämter. Aber das Warten beim "Postpartner" zwischen den Zapfsäulen in einer langen Warteschlange ist eh horizonterweiternd. Zumindest kann man dem Benzinpreis beim Steigen zuschauen.

georgkr
7
13
Lesenswert?

Wer geht noch tanken?

Wer weiß, ob nicht auch in 20 Jahren Tankstellen Geschichte sein werden, weil jeder sein Auto zu Hause an die Steckdose steckt.

griesserw
5
12
Lesenswert?

Tankstelle

dann komme ich wenigstens wieder an eine Tankstelle. Ich bin froh, dass ich zum Tanken nicht mehr hinfahren muss.

Guccighost
4
19
Lesenswert?

sei doch bitte

ehrlich wie oft gehst zum Postpartner

romagnolo
1
34
Lesenswert?

Sind ja leider nicht ganz so schön, wie die alten englischen,

sonst würde ich mir doch glatt eine in den Garten stellen :-)

VH7F
10
7
Lesenswert?

Keine anonymen Anrufe mehr,

Hat auch Vorteile. Wieviele Gespräche wurden noch darüber geführt?

neuernickname
1
67
Lesenswert?

Ist fast 45 Jahre her

Ein Schulkollege hat sich immer die Schallplatte des Tages in der Telefonzelle angehört.

Und der böse Telefonzellenwitz zur Fußball-EM in England.

Wie bekommt man das englische Nationalteam in eine Telefonzelle?
Wirf eine Dose Bier hinein.

RIP Telefonzelle - jetzt bin ich endgültig ein alter Knacker geworden.

tintifax
5
46
Lesenswert?

Eigentlich schade ...

Ob wir die Telefonzelle einmal vermissen werden? Ich könnte es mir vorstellen ...